Citytunnel-Sperre: Begleitende Maßnahmen haben gewirkt

LH Sausgruber und LR Rein bedanken sich bei Verkehrsteilnehmern und allen Beteiligten

Bregenz (VLK) - Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Verkehrsreferent Landesrat Manfred Rein nehmen die Wiedereröffnung des Bregenzer Citytunnels zum Anlass, um allen Verkehrsteilnehmern, allen Verkehrsplanern und allen an den Baumaßnahmen Beteiligten und Partnern zu danken: LH Sausgruber: "In einem sehr guten Zusammenspiel von breitem Verständnis, hohem Engagement und einer Reihe begleitender Maßnahmen konnte die doch knapp acht Wochen dauernde Sperre ohne größere Probleme gut bewältigt werden".

Landesrat Rein freut besonders, "dass während der Tunnelsperre im öffentlichen Verkehr in Vorarlberg einiges bewegt wurde". Die konkreten Verkehrsstatistiken liegen zwar im Detail noch nicht vor, aber zusammenfassend kann, so Rein, jetzt schon eine positive Bilanz gezogen werden.

Laut ÖBB wurden in den letzten Wochen im Raum Bregenz vor allem im Frühverkehr mehr Fahrgäste registriert: Vor der Sperre wurden in den fünf Nahverkehrszügen in Bregenz rund 1200 Fahrgäste gezählt -während der Sperre benutzten die sieben Züge (zusätzlich fuhr einer aus Götzis und einer aus Lauterach) cirka 1600 Passagiere. Und auch beim Busverkehr im Unterland wurden augenscheinlich deutlich mehr Fahrgäste festgestellt.
Ermäßigungs-Aktionen gelten noch

LH Sausgruber und LR Rein verweisen darauf, dass die Ermäßigungs-Aktionen beim Verkehrsverbund noch bis 30. November 2007 gelten: So kosten bis Ende Monat alle Monatstickets nach wie vor nur den halben Preis (alle Typen; domino, regio und maximo).

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20130
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0003