Schülerunion: Kaufmann: "Ministerin Schmied, was machen Sie mit unserem Geld?"

"Sie müssen eine Million Euro ausgeben, um etwas zu bewerben?"

Wien, 15. November 2007 (OTS) - "Frau Ministerin Schmied, ist das Produkt der Neuen Mittelschule so schlecht, dass Sie eine Million Euro für dessen Bewerbung ausgeben müssen?", fragt sich Martina Kaufmann, Bundesobfrau der Österreichischen Schülerunion. ****

"Mit einer Million Euro könnte so viel für die Schülerinnen und Schüler in ganz Österreich erreicht werden. Mit einer Million Euro könnte zum Beispiel 40 Bundeslehrer für ein ganzes Schuljahr mehr bringen oder es könnte der Selbstbehalt für 60.606 Schulbücher übernommen werden", ergänzt Kaufmann bestimmt.

"Frau Ministerin Schmied, wir fordern Sie dringend auf, das Geld sinnvoll und nachhaltig anzulegen und nicht einfach hinauszujagen", meint Kaufmann abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Martin Schneider, Bundesschulsprecher: Tel.: 0676/888 75 777, mailto: martin.schneider@bsv.at oder www.bsv.at

Martina Kaufmann, Bundesobfrau der Österreichischen Schülerunion: Tel.: 0676/888 75 100, martina.kaufmann@schuelerunion.at oder www.schuelerunion.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVN0002