Prähauser über Murauer "verwundert": ÖVP und Opposition sind über neuen Eurofighter-Vertrag informiert

Unterlagen wurden ohne Schwärzungen an Molterer übergeben

Wien (SK) - "Der nationale Sicherheitsrat, in dem alle Parteien -und so auch die ÖVP mit Walter Murauer - vertreten sind, wurde über den neuen Vertrag mit Eurofighter informiert", äußerte der SPÖ-Sprecher für Landesverteidigung Stefan Prähauser Unverständnis für die irreführenden Äußerungen von ÖVP-Murauer. Auch Vizekanzler Molterer sei zwei mal von Minister Darabos persönlich informiert worden, sagt Prähauser. ****

"Alle Unterlagen wurden ohne Schwärzungen und 'Rötungen' dem Vizekanzler und Finanzminister Molterer zur Verfügung gestellt und ebenso dem Rechnungshof", erklärt Prähauser. Außerdem sei er, Prähauser, im persönlichen Gespräch mit Murauer übereingekommen, auch die Opposition umfassend zu informieren und in alle Verträge Einsicht zu gewähren und trotzdem die notwendige Geheimhaltung und Verschwiegenheit hinsichtlich der Sicherheitsbedenken zu wahren. (Schluss) gd

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002