Neuerscheinung "Mut zum Risiko"

Alpenvereinsjugend legt pädagogisches Fachbuch vor

Wien (OTS) - Absolute Sicherheit gibt es nirgends - zum Glück! Gerade Jugendliche brauchen das Risiko. Ein soeben erschienenes Fachbuch stellt den Umgang der Alpenvereinsjugend mit Risiko vor, die darin eine positive Herausforderung sieht. Herausgeber Jürgen Einwanger, Bildungsreferent der Alpenvereinsjugend: "Jugendarbeit ist oft eine Gratwanderung. Auf der einen Seite lauert die Gefahr mit vielleicht schlimmen Konsequenzen, auf der anderen liegt der total abgesicherte Bereich, in dem es nichts zu lernen gibt." Die zahlreichen Beiträge verschiedener Autoren geben praktische Anleitungen und erklären die dahinter liegenden theoretischen Konzepte.

Verantwortung für sich selbst, in Beruf und Familie übernehmen zu können muss in der Kindheit und Jugend gelernt werden. Natur, Bewegung und Bergsport ermöglichen viele dafür wichtige Erfahrungen -vorausgesetzt, die begleitenden Erwachsenen lassen Jugendliche Verantwortung für sich und andere übernehmen. In ihrer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen am Berg und bei modernen Trendsportarten hat die Alpenvereinsjugend einen umfangreichen Erfahrungsschatz erworben. Das neue Buch stellt dieses Wissen, ergänzt durch Beiträge von Gastautoren, in kompakter Form dar. Sein Anwendungsbereich geht weit über den reinen Sport hinaus. Es gibt auch wertvolle Impulse für die Suchtprävention.

Jugendliche suchen den Nervenkitzel, um ihre Grenzen auszutesten und damit neue Lebenserfahrungen zu sammeln. Für die Erziehenden bedeutet das eine große Herausforderung: Wie können Jugendliche lernen, Verantwortung für sich selbst und andere zu übernehmen? Wie lassen sich handlungsorientierte Aktivitäten mit Jugendlichen spannend und risikobewusst gestalten? Wie kann Risiko- und Folgenabschätzung trainiert werden?

Auf 287 Seiten mit 67 Abbildungen und 5 Tabellen stellen 34 AutorInnen aus Österreich, der Schweiz und Deutschland in ihren Beiträgen ein sehr breites Spektrum an Möglichkeiten dar. Sie beschreiben wichtige theoretische Grundlagen, konkrete Projekte und Konsequenzen für die Praxis.

Der Herausgeber

Jürgen Einwanger, Dipl.-Sozialpädagoge, Kiefersfelden. Freiberuflicher Trainer, Leiter der SPOT-Seminare in der österreichischen Alpenvereinsjugend, Mitarbeit im Leitungsteam des Projekts "risk´n´fun" - Prävention bei Risikosportarten

Buchbestellung

Auf www.alpenverein.at können Sie das Buch im "Shop" bestellen. Diesen Text und einen Cover-Download gibt´s unter www.alpenverein.at/jugend/Presse/pressemailings/index.shtml

Rückfragen & Kontakt:

und Kontakt
Oesterreichischer Alpenverein, Luis Töchterle
Wilhelm-Greil-Straße 15, A-6020 Innsbruck
Tel.: +43/(0)512/59547-33
jugend@alpenverein.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ALP0001