Bioenergie Pongau Gesamtsieger bei Energy Globe Salzburg

Salzburg bei erneuerbarer Energie und Energieeffizienz Bundesland Nummer 1

Salzburg (OTS) - Das "Who is who" der Energie-Branche versammelte sich vergangene Woche in der Rotunde der Salzburg AG zur Verleihung des Energy Globe Salzburg. "Unsere Energie-Gala hat sich mittlerweile als Branchentreff für alle, die sich mit erneuerbarer Energie und Energieeffizienz auseinandersetzen, etabliert. Die nominierten und ausgezeichneten Projekte und Gemeinden zeigen, dass es sich auszahlt, dabei zu sein", freute sich Energie-Landesrat Sepp Eisl nach der Verleihung des Energy Globe Salzburg.

Gesamtsieger beim Energy Globe 2007 in Salzburg und zugleich Sieger in der Kategorie Feuer wurde die Bioenergie Pongau GmbH mit dem derzeit größten Fernwärmeprojekt Österreichs. Ein Projekt, das eindrucksvoll zeigt, wie sich effiziente Ressourcennutzung und günstige Energieversorgung optimal kombinieren lässt. Dabei wird nicht nur der Wärmebedarf zahlreicher privater, gewerblicher und industrieller Kunden abgedeckt. Zusätzlich wird auch ein Teil der Wärme in Strom umgewandelt und liefert sauberen Ökostrom. Der nachwachsende Rohstoff Holz kommt direkt aus der Region.

e5 - energieeffiziente Gemeinden

Saalfelden und Mühlbach am Hochkönig wurden als energieeffiziente Gemeinde Nummer 13 und 14 im e5-Programm begrüßt. Neue "e" als Bestätigung für die erfolgreiche Umsetzung energieeffizienter Maßnahmen erhielten die Gemeinden Thomatal, Thalgau, Werfenweng, Weißbach und Bischofshofen. In Wals-Siezenheim wurden die bereits bestehenden zwei "e" bestätigt.

Kategoriensieger und Sonderpreis

Den Energy Globe in der Kategorie Wasser überreichte Laudator Dr. Hans-Peter Schmid von der Fair Energy GmbH an Ing. Christian Göschl, Geschäftsführer der Salzburger Erneuerbaren Energie Gen.m.b.H. für das Projekt "Nachhaltige Ökologische Landentwicklung - Tourismus und Klimaschutz". In der Kategorie Erde präsentierte Laudator Dr. Siegfried Käfer von der Generali Versicherung die drei Sieger: Die gswb für die Projekte "Passivhauswohnanlage Salzburg in der Franz-Ofner-Straße" und "Ganzheitliche Sanierung Salzburg Plainstraße" sowie die Meiberger Holzbau GmbH & CoKG für das Projekt "Einfamilienhaus in Passivhausbauweise/Familie Kikl)". Der Vizepräsident der Wirtschaftskammer Salzburg, Landtagsabgeordneter Mag. Hans Scharfetter prämiert Kategoriensieger Feuer, die "Interkommunale Fernwärmeversorgung und Ökostromerzeugung" der Bioenergie Pongau Gmbh, die auch Gesamtsieger beim diesjährigen Energy Globe Salzburg wurde. In der Kategorie Luft gewann die SHI Salzburger Holzindustrie GmbH in Abtenau für das Projekt "Vorwärmepresse". Ing. Wolfgang Neumann, Erfinder des Energy Globe, überreichte den Award in der Kategorie Jugend an das Projekt "Alternative Energie Widmais - Biogas und Biomasse Nahwärme: 2 Brüder" der HBLA Ursprung und der HTBLA Salzburg.

Einen Sonderpreis des Landes für seine Verdienste rund um die Erneuerbare Energie in Salzburg erhielt Hannes Steinlechner, Energiekoordinator der Gemeinde St. Johann.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Ursula Riegler, Büro Landesrat Sepp Eisl,
Tel: 0662-8042-2430,
email: ursula.riegler@salzburg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GEG0001