Findeis: Kriminalitätsanstieg in Niederösterreich weiter ungebremst

Weiterer Personalabbau bei Niederösterreichs Exekutive - 50 aufgenommen, 80 in Pension

St. Pölten, (SPI) - "Der Anstieg der Kriminalität in unserem Bundesland bleibt auch im Monat Oktober ungebremst. Mit 5,5 Prozent Zunahme bei den angezeigten Fällen liegt Niederösterreich nach Oberösterreich leider im Spitzenfeld aller Bundesländer. Beim Rückgang der Aufklärungsquote haben wir mit einem Minus von 1,8 Prozent leider die Spitzenposition in Österreich. Einmal mehr ein Beweis dafür, dass alle bisherigen Bemühungen und Sonderaktionen, die Kriminalität zurückzudrängen, zwar sicher wichtig und ambitioniert, aber leider nicht sehr erfolgreich waren", so der Sicherheitssprecher der NÖ Sozialdemokraten, LAbg. Hermann Findeis, in einer Stellungnahme.****

Die ohnehin angespannte Personalsituation bei der niederösterreichischen Polizei wird sich die kommenden Monate nämlich noch verschärfen. "Bis Jahresende werden in Niederösterreich 50 neue Polizeibeamtinnen und -beamte aufgenommen werden, gleichzeitig sind aber bereits rund 80 aus dem aktiven Dienst ausgeschieden und in Pension gegangen. Das ist durchaus ein ‚schleichender’ Personallabbau, der vielen Dienststellen im ganzen Land zu schaffen machen wird. Ich möchte zum wiederholten Male einfordern, dass sich der Innenminister mit der angespannten Personalsituation bei der NÖ-Exekutive wirklich eingehend beschäftigt und zusätzliche Kräfte aufnimmt bzw. zusätzliche Ausbildungskurse startet. Die Kolleginnen und Kollegen leisten hervorragende Arbeit und bemühen sich, dem Anstieg der Kriminalität Herr zu werden. Ohne die notwendige Personalaufstockung fühlen sie sich, und das zu Recht, im Stich gelassen", so Findeis.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landesregierungsfraktion
SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0004