BZÖ-Petzner weist heftige Kritik an EU-Plakat des BZÖ Kärnten zurück

Trotz der heftigen Kritik wird Zeichnung und Slogan kärntenweit affichiert und inseriert - "Lassen uns nicht den Mund verbieten"

Klagenfurt (OTS) - Stefan Petzner, geschäftsführender Landesparteiobmann des BZÖ Kärnten und für die EU-Kampagne verantwortlich, hat heute die Kritik am Slogan "Wir Patrioten gegen die Chaoten" und am Plakatsujet auf welchem die Kärntner Löwen zum Leben erweckt werden und die EU-Fahne zerfleischen, zurück gewiesen. Petzner: "Das Plakat bringt bildhaft auf den Punkt, dass wir Patrioten uns mit Zähnen und Klauen gegen das wehren, was die EU-Chaoten mit uns vorhaben. Die wollen uns mit diesem Reformvertrag unserer Freiheit, Souveränität, Eigenstaatlichkeit und Unabhängigkeit berauben. Und sie nehmen uns die Mitbestimmung weg, obwohl wir als Nettozahler 860 Millionen Euro in den Brüsseler Sumpf aus Korruption, Misswirtschaft und Verschwendung stecken müssen."

Trotz der heftigen Kritik werde das Plakatsujet jedenfalls kärntenweit affichiert und inseriert, "denn wir lassen uns von den roten und schwarzen Demokratieverweigerern nicht den Mund verbieten und werden erst recht nicht zulassen, dass über das Volk drüber gefahren wird!"

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten-BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001