ARBÖ: "Ski-Openings" - Staus vorprogrammiert

Erhebliche Behinderungen auf Zufahrten zu Skigebieten - "Spiel des Jahres" für die Fußballnationalteam lockt rund 50.000 ins Ernst-Happel-Stadion

Wien (OTS) - Zahlreiche "Ski-Openings" bringen eine wahre Flut an Wochenend-Ausflüglern. Staus auf der Anfahrt in die ab Wochenende freigegebenen Skigebiete werden daher nicht ausbleiben. Schon seit Tagen kann man in Westösterreich ohne Probleme Skifahren. Auch in Niederösterreich beginnt die sehnsüchtig erwartete Skisaison. "Am Hochkar, in Lackenhof am Ötscher und Annaberg kann man sich ab dem Wochenende ebenfalls schon die Bretter anschnallen", berichtet Doris Pilz vom ARBÖ-Informationsdienst. "Sogar in zahlreichen Skigebieten Tirols muss man sich noch ein wenig gedulden, denn aufgrund der extremen Neuschneemengen musste das Ski-Opening um eine Woche verschoben werden".

Schon am Freitag, den 16.11.2007 findet in Wien ein absolutes Sport-Highlight statt. Ab 21 Uhr wird es für die A-Nationalmannschaft des ÖFB ernst, denn es geht gegen England um die Ehre. Auch für die Fans, die zum Wiener Ernst-Happel-Stadion anreisen wird es schon wesentlich früher ernst. Erfahrungsgemäß sind dabei die Zufahrtstraßen wie der Handelskai, die Engerthstraße, die Meiereistraße und die Vorgartenstraße besonders betroffen. Daher sollten Fußball-Fans, die den Anpfiff nicht versäumen wollen, auf die öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen. ARBÖ-Verkehrsexpertin Verena Magerl: "Die Linien 21, 77A, 80A, 83A, 84A, 84A und N werden verstärkt geführt."

"open boarder" im Burgenland, Eröffnung der A6-Spange Kittsee

Kommenden Sonntag, den 18.11.2007 wird die lang erwartete Eröffnung der A6-Spange Kittsee über die Bühne gehen. Der Ausbau der 22 Kilometer langen, zweispurige Nordostautobahn dauerte knapp drei Jahre und kostete knapp 146 Mio. Euro. Bis zu 5.000 Besucher werden zu diesem Event erwartet und auch der ARBÖ ist mit einer Reihe von Aktivitäten vertreten. Eine Luftburg für Kinder, sowie der ARBÖ-Aufprall-Simulator werden unter anderem von der ARBÖ-Landesorganisation Burgenland für alle Besucher bereit gestellt. Wer in Zukunft auf der Nordostautobahn eine Panne hat, der ist bei den Pannenfahrern des ARBÖ-Neusiedl in besten Händen.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst
Verena Magerl, Doris Pilz, Thomas Woitsch
Tel.: (++43-1) 89121-7
Mobil: 0664/60 123 280
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002