SPNÖ: HTL und Fachhochschule für das Waldviertel

Sacher: SPÖ tritt seit langem für neue Bildungsangebote ein

St. Pölten, (SPI) - "Sowohl eine HTL als auch darüber hinaus eine Fachhochschule sind für die Zukunft des Waldviertels wichtig. Die SPÖ tritt seit langem für neue Bildungsangebote ein", stellt der Waldviertler SPÖ-Mandatar und Zweite Präsident des NÖ Landtags, Ewald Sacher, angesichts der aktuell aufgeflammten Diskussion fest. "Es gibt seit langem Bestrebungen, Studiengänge von bestehenden Fachhochschulen an Waldviertler Standorten anzubieten. So könnte etwa die Fachhochschule Krems Bildungsangebote im Waldviertel als Träger einbringen. Die Sozialdemokraten der fünf Waldviertler Bezirke sind sich hier einig", meint Sacher.****

Eine neue Höhere Technische Lehranstalt ist eine unabdingbare Forderung der SPÖ der Region Waldviertel. Die Abgeordneten Parnigoni, Sacher und Ebner haben gemeinsam mit den Bundesräten Seitner, Boden und Winter bereits bei der letzten Wahlkreiskonferenz in Zwettl einen diesbezüglichen Beschluss gefasst. "Zuletzt habe ich in meiner Festrede beim 350-Jahr-Jubiläum des Gymnasiums Horn im Beisein von Frau BM Dr. Claudia Schmid darauf hingewiesen und deren positive Einstellung dazu erlebt", führt Sacher aus. "Mit der HTL Karlstein haben wir eine besonders spezialisierte Schule in der Region. Das bedeutet zugleich, in Ergänzung weitere Bildungsangebote im Bereich Technik zu etablieren. Ich glaube, dass eine konstruktive Kooperation möglich wäre", so Sacher abschließend.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landesregierungsfraktion
SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001