Neubauer: Österreicher haben gutes Gespür für Gerechtigkeit

Knapp 80 Prozent der Bevölkerung unterstützen FPÖ-Senioren Forderung

Wien (OTS) - "Die Ergebnisse der jüngsten "profil"-Umfrage zeigen einmal mehr, dass die Freiheitlichen mit ihren Forderungen in Senioren-Angelegenheiten das Ohr beim Volk haben", stellte heute FPÖ-Seniorensprecher NAbg. Werner Neubauer.

In der Umfrage sprachen sich über 79 Prozent der Befragten für eine Erhöhung der derzeitigen Pensionen über der Inflationsrate aus. "Vor allem bei SPÖ- und FPÖ-Sympathisanten sei der Anteil dieser Forderung sehr hoch, was besonders den zuständigen Sozialminister Buchinger interessieren dürfte", so Neubauer.
Es sei auch bemerkenswert, dass sich die ÖVP und Sympathisanten der Grünen am wenigsten um unsere Senioren kümmern und die Meinung vertreten, die Pensionen seien ohnehin hoch genug.

In diesem Zusammenhang erneuerte Neubauer die freiheitliche Forderung nach einer 2,1 Prozent Erhöhung nach dem Pensionistenpreisindex und einem 0,5 Prozent Ausgleich, um den realen Kaufkraftverlust 2006/07 abzufangen. "Aus realistischen Gründen ist somit eine Anhebung der Pensionen von 2,6 Prozent dringen erforderlich." Prinzipiell kann Neubauer auch den Verlangen der Seniorenvertreter, die Ausgleichszulage auf 750 Euro anzuheben und die Pensionen an der Höchstbemessungsgrundlage von 1.900 Euro anzupassen, etwas abgewinnen.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0007