Mikl-Leitner: Die Uni für die "Goldene Generation" startet wieder

"Lebenslanges Lernen" ist für uns kein leeres Schlagwort

St. Pölten (NÖI) - Die "Goldene Generation", das sind die Niederösterreicherinnen und Niederösterreich über 55 haben zum zweiten Mal die Möglichkeit auf Initiative von Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner, Universitätsluft zu schnuppern. Diesmal wird die Uni aktiv Plus in der Fachhochschule Wiener Neustadt am kommenden Montag abgehalten.

Wir wissen, dass die Generation der über 55-jährigen längst nicht zum "alten Eisen" gehört, sondern im Gegenteil: Die Menschen in dieser Altersgruppe sind wissensdurstig und unternehmenshungrig. Das lebenslange Lernen wird hier ganz besonders groß geschrieben. Daher war uns dieses Projekt ein ganz besonderes Herzensanliegen. Unter dem Vorsitz von Dr. Monika Lindner - Generalintendantin des ORF außer Dienst wurde ein eigener Uni aktiv-plus Beirat ins Leben gerufen, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, in regelmäßigen Abständen, den über 55-jährigen die Möglichkeit zu bieten, in einer Universität Neues und Interessantes zu lernen, so Mikl-Leitner.

Mit dieser Uni aktiv-plus geben wir den Seniorinnen und Senioren die Möglichkeit, sich hohem Niveau weiterbilden können. Wir wollen ihnen damit die Möglichkeit geben, Universitätsluft zu schnuppern, neue Kontakte knüpfen zu können. Und ihnen einfach Lust auf Neues machen. Damit soll ermöglicht werden, sich neues Wissen anzueignen, sich damit geistig fit zu halten und auch mit unserer schnelllebigen Zeit Schritt halten zu können, so Mikl-Leitner.

130 Teilnehmerinnen und Teilnehmer können diesmal ihr Wissen vertiefen, sich in einem der sechs Workshops von IT für Anfänger und Fortgeschrittene bis hin zu Informationen über Kulturen im Fernen Osten einbringen und diskutieren.

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/9020 DW 140
www.vpnoe.at

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002