Grandl: Unterer Traisentalradweg wird optimiert

Land NÖ unterstützt Attraktivierung des Abschnitts Traismauer-Lilienfeld

St. Pölten (NÖI) - Der Traisentalradweg ist eine der beliebtesten Radrouten, rund 74.000 Radfahrerinnen und Radfahrer sind hier pro Jahr unterwegs. Nun wird als Teil des Radroutenoptimierungsprogrammes nach der Eröffnung des "Oberen Traisentalradweges" auch der untere Abschnitt des Traisentalradweges in den fünf Gemeinden Traismauer, Herzogenburg, Wilhelmsburg, Traisen und Lilienfeld attraktiviert. Projektträger ist die ARGE Traisental-Radweg, der die Gemeinden von Traismauer bis Lilienfeld angehören. Das Land Niederösterreich unterstützt den Ausbau des unteren Traisentalradweges aus Mitteln der Regionalförderung. Die Gesamtkosten des Projektes betragen rund eine Million Euro, berichtet VP-Landtagsabgeordneter Franz Grandl.

Die Baumaßnahmen in diesem Abschnitt umfassen auf einer Länge von insgesamt 45 Kilometern Trassenänderungen, Asphaltierungen, Beschilderungen und Maßnahmen im Sinne von noch mehr Sicherheit beim Fahren, informiert Grandl.

Ein gut ausgebautes und lückenloses Radwegenetz bietet alle Möglichkeiten, die Schönheiten unserer Region sicher mit dem Fahrrad zu erleben, betont Grandl.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Philipp Maderthaner
Tel: 02742/9020 DW 151
Mob: 0664/4121478
philipp.maderthaner@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003