"profil": Gemeinsame Schule: Österreicher lehnen Gesamtschule mehrheitlich ab

Eltern stehen der neuen Schulform positiver als Kinderlose gegenüber

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, würden 60 % der Österreicher ihre Kinder, wenn sie die Wahl hätten, auf ein Gymnasium (42 %) oder in eine Hauptschule (18%) schicken. Nur 29 % der Befragten wollen laut der im Auftrag von "profil" vom Meinungsforschungsinstitut OGM durchgeführten Umfrage, dass ihre Kinder eine gemeinsame Schule der Zehn- bis 14-Jährigen besuchen. 11 % wollten sich dazu nicht äußern.

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion
Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0006