"profil": Vienna International Theater muss Subvention zurückzahlen

Harsche Kontrollamt-Kritik an der Theaterleitung

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, stellt das Wiener Kontrollamt in einem aktuellen Bericht fest, dass das International Theater Vienna über Jahre hinweg Einnahmen nicht ordnungsgemäß angeführt hat. Laut Kontrollamt hat die Bühne zwischen 2004 und 2006 mindestens 90.000 Euro mehr eingenommen, als sie gegenüber dem Finanzamt angegeben habe.

Das Kontrollamt empfiehlt der Stadt, besagte 90.000 Euro vom Theater zurück zu fordern, und schlägt weiters vor, die Subvention zu senken - den höheren Einnahmen entsprechend. Härter reagieren die Wiener Grünen: "Eine weitere Subventionierung einer Kulturinstitution, die derartige Praktiken in den letzten Jahren zum Standard machte, ist nicht zu verantworten", meint Kultursprecherin Marie Ringler. "Wir fordern das Kulturamt auf, die bereits ausbezahlte Subvention für das Jahr 2007 zurückzufordern."

Die Stadt reagiert prompt: "Die 90.000 Euro werden vom Theater in vier Jahresraten rückbezahlt", gibt Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny gegenüber "profil" bekannt. Weiters wird die Jahressubvention von 130.000 Euro auf 100.000 Euro gesenkt.

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion
Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0001