VP-Cortolezis-Schlager ad Brandsteidl: Wirtschaft fordert Leistungsdifferenzierung!

Wien (VP-Klub) - "Wenn die Wiener Stadtschulratspräsidentin aus
der Wirtschaft Rückenwind für die ’neue Mittelschule’ ortet, übersieht sie dabei die von der Wirtschaft und der Industriellenvereinigung erhobene Forderung nach Leistungsdifferenzierung. Hätte diese in Wiens Pflichtschulen schon Einzug gehalten, wäre man einer Schulreform schon einen großen Schritt näher" so die Bildungssprecherin der ÖVP Wien, Stadträtin Katharina Cortolezis-Schlager, in Richtung Stadtschulratspräsidentin Brandsteidl.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0004