GROSZ: BZÖ- Wir säubern Graz

BZÖ präsentiert ein sauberes Team mit Bodenhaftung - einzigartiges Vorzugsstimmenmodell

Graz 2007-11-05 (OTS) - Der Bündnisobmann des steirischen BZÖ, Generalsekretär Gerald Grosz wurde heute im Rahmen einer Pressekonferenz von BZÖ-Chef Klubobmann Peter Westenthaler als Spitzenkandidat des BZÖ für die Grazer Gemeinderatswahl vorgestellt. "Ich freue mich, mein Team für die Grazer Gemeinderatswahl präsentieren zu können. Eine tolle, idealistische und saubere Mannschaft mit der richtigen Bodenhaftung. Vom Arbeiter zur Angestellten, vom Studenten zur Pensionisten, Polizisten und Unternehmer - ein Team als Spiegelbild der Bevölkerung mit dem wir gemeinsam die Zukunft gestalten wollen und werden. Das BZÖ ist die neue Chance für Graz den herrschenden Stillstand zu beenden und mit den Missständen aufzuräumen", betont Grosz. Das BZÖ habe mit seinen 30 Kandidatinnen und Kandidaten ein gutes Angebot gegen die herrschende 5er-Bande im Gemeinderat. Diese Liste sei gestern auf dem außerordentlichen Konvent des BZÖ Graz beschlossen worden.

Grosz erklärte während der Präsentation seines Teams auch das einzigartige Vorzugsstimmenmodell des BZÖ in Graz. "Kein Kandidat, auch nicht ich als Nummer 1 sind auf ihrem Listenplatz gesetzt, sondern wer die meisten Vorzugsstimmen erhält, also das größte Bürgervertrauen hinter sich hat, der wird für das BZÖ in den Gemeinderat einziehen. Bei uns wählen nicht die Parteien die Volksvertreter, sondern das Volk", so Grosz. "Das BZÖ tritt mit einem ambitionierten Arbeitsprogramm für Graz an und ist der saubere attraktive Gegenpol zur verstaubten 5er-Bande im Grazer Gemeinderat. Deshalb am 20. Jänner: Liste- BZÖ - Wir säubern Graz", so Grosz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0002