Einladung und Terminankündigung GLOBAL 2000-Konferenz: Hat Atomkraft eine Zukunft?

Eine kritische Diskussion zu neuen Atomkraft-Konzepten und EURATOM

Wien (OTS) - Die Atomkraft ist zurück auf der politischen Agenda und wird als Beitrag zum Klimaschutz propagiert. Neubauten und Laufzeitverlängerungen für bestehende Atomkraftwerke werden in vielen Ländern Europas diskutiert oder bereits umgesetzt. Die EU, und damit auch Österreich, zahlt unter EURATOM große Summen aus Steuergeldern für die Weiterentwicklung bestehender Reaktortypen und die Entwicklung wirtschaftlicher Kernfusions-Reaktoren.
Hat aber Atomkraft tatsächlich eine Zukunft? Können die bestehenden Sicherheitsprobleme gelöst werden? Was passiert nach der Erschöpfung der Uranvorräte? Kann Atomkraft wirklich einen Beitrag zum Klimaschutz leisten?
GLOBAL 2000 lädt Sie, werte MedienvertreterInnen, zu einer kritischen Konferenz rund um die Themenbereiche Fusion, die Reaktoren der Generation IV und dem EURATOM-Vertrag ein:

Termin: 8. November 2007, Konferenz (englisch) 9.00-16.30 Podiumsdiskussion (deutsch): 17.30, Fusion und neue Reaktormodelle -teure Steckenpferde oder Zukunftshoffnung?
Veranstaltungort: Rathaus Wien, Wappensaal, Lichtenfelsgasse 2, Feststiege 2, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Anmeldung und weitere Informationen:
GLOBAL 2000 Presse: Ruth Schöffl, 0699/14 2000 19, ruth.schoeffl@global2000.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GLL0001