"Nebenan": zweiwöchiger Ö1-Programmschwerpunkt zu Bulgarien und Rumänien

Wien (OTS) - Bulgarien und Rumänien ist von 12. bis 25. November ein Sendungsschwerpunkt in Ö1 gewidmet: Im Rahmen von "Nebenan. Erkundungen in Österreichs Nachbarschaft" werden zwei Wochen lang die Anfang des Jahres der EU beigetretenen Länder Bulgarien und Rumänien akustisch vorgestellt und abseits von tagesaktueller Politik ein Einblick in ihre Geschichte, Kultur, Literatur, Wissenschaft, Musik, Wirtschaft und Religion gegeben.

Der Ö1-"Bulgarien und Rumänien"-Schwerpunkt im Überblick:

Beiträge über die aktuelle Kunst- und Kulturszene Bulgariens stehen im "Kulturjournal" (Mo bis Fr, 16.30 Uhr) von 12. bis 16. November auf dem Programm - u.a. über Stimmkultur, Chöre, Opern; das thrakische Erbe; Literatur, Film und Theater. Rumänien ist das Thema in der Woche von 19. bis 23. November, zu hören sind etwa Beiträge über den rumänischen Film, die Europäische Kulturhauptstadt Hermannstadt oder zeitgenössische Architektur.

Montag, 12. bis Donnerstag, 15. November
9.30 Uhr (Wh.: 22.40 Uhr), Radiokolleg: "Jenseits von Balkanromantik" - Sofia, die Hauptstadt des neuen EU-Mitglieds Bulgarien

Montag, 12. November
18.25 Uhr, Journal-Panorama: "Bulgarien - eine Gesellschaft im Wandel"
19.30 Uhr, On stage: "Bulgarien-Express live im RadioKulturhaus" 21.00 Uhr, Praxis Spezial: Religionen in Bulgarien

Dienstag, 13. November
11.40 Uhr, Radiogeschichten: "Die steinerne Brücke zu Rossen" von Angel Karalijtschew
17.30 Uhr, Spielräume: "Jubelnde Dissonanzen" - Historische Aufnahmen des Radio-Chores Sofia, genannt "Das Geheimnis der bulgarischen Stimmen"
21.30 Uhr, Jazztime: "Jazz aus Südost"

Mittwoch, 14. November
19.05 Uhr: Dimensionen: "Der sozialistische Alltag und seine Tücken"

Donnerstag, 15. November
11.40 Uhr, Terra incognita: "Mission: London" von Alek Popov
23.05 Uhr, Zeit-Ton: "Zwischen Exotismus und Akademismus":
Frauenstimmen, Symphonieorchester und Clubmusik als Fixpunkte, zwischen denen sich die heutigen Musikszenen von Bulgarien bewegen

Freitag, 16. November
18.20 Uhr, Europa-Journal: mit aktuellen Beiträgen zu Bulgarien

Samstag, 17. November
9.05 Uhr, Hörbilder: "Drei Generationen in einem Bus" - Familiäre Spurensuche in Siebenbürgen
14.00 Uhr, Hörspiel-Galerie: "Rotwein für den Abschied" von Konstantin Iliev
17.05 Uhr, Diagonal: "Das Schwarze Meer" - Dunkles Gewässer am Rande Europas

Sonntag, 18. November
8.15 Uhr (Wh.: 00.05 Uhr), Du holde Kunst: "Wenn selbst die Stimmen der Gedanken schweigen" - Gedichte von Mihai Eminescu
10.05 Uhr, Ambiente Spezial: "Dobrudscha - Reise zur östlichsten Außenzone der EU"
14.05 Uhr, Menschenbilder: Prof. Dr. Emilia Staitscheva, Leiterin der Österreich-Bibliothek in Sofia

Montag, 19. bis Donnerstag, 22. November
9.30 Uhr (Wh.: 22.40 Uhr), Radiokolleg: "Patchwork Rumänien":
Vielfalt der Landschaften und Regionen

Montag, 19. November
11.40 Uhr, Radiogeschichten: "Das Versprechen" von Norman Manea 18.25 Uhr, Journal-Panorama: "Rumänien nach dem EU-Beitritt"
19.30 Uhr, On stage: "hotROmania": Jazz aus Rumänien
21.00 Uhr, Praxis Spezial: Religionen in Rumänien

Dienstag, 20. November
17.30 Uhr, Spielräume: Vom "Tari Bari" ins "Maxim des Ostens" - Aus der Diskografie des legendären Tango- und Foxtrott-Sängers Pjotr Leschenko
20.30 Uhr, Hörspiel-Studio: "Mein Vater war Siebenbürger" von Wolfgang Roth

Mittwoch, 21. November
10.05 Uhr, Ausgewählt: Musik von George Enescu im Interpretationsvergleich
19.05 Uhr, Dimensionen: "Dracula ist von gestern" - Auf den Spuren der rumänischen Intellektuellen

Donnerstag, 22. November
11.40 Uhr, Terra incognita: "Die Zuflucht im finsteren Tal" von Panait Istrati
17.09 Uhr, Moment - Leben heute: "Der Kinderbauernhof in Siebenbürgen"
23.05 Uhr, Zeit-Ton: aktuelle Musikszenen in Rumänien

Freitag, 23. November
9.45 Uhr, Saldo: "Rumäniens Wirtschaft im Umbruch"
18.20 Uhr, Europa-Journal: mit aktuellen Beiträgen zu Rumänien 22.15 Uhr, Tonspuren: "Reise nach Hermannstadt" - Franz Koglmanns Komposition "Nächtliche Spaziergänge" (Wh.: 25.11., 21.15 Uhr)

Eine detaillierte Übersicht des "Bulgarien und Rumänien"-Schwerpunktes bietet der Programmfolder, der über das Ö1-Service, Tel. (01) 50170-371, E-Mail: oe1.service@orf.at kostenlos zu beziehen ist. Das Ö1-Programm im Detail ist im Internet unter http://oe1.ORF.at abrufbar.(ih)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
Tel.: (01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0002