Vilimsky: Honeymooning von Kalina und Missethon hält keine zwei Wochen

Wien (fpd) - Das honeymooning der beiden Koalitionssekretäre
Kalina und Missethon, die sich als Statler und Waldorf aus der österreichisch-politischen Muppets-Show bereits einen Namen gemacht haben, wird keine zwei Wochen halten. Streithansln bleiben Streithansln, befindet heute FPÖ-Generalsekretär NRAbg. Harald Vilimsky. ****

Faktum sei, daß die rot-schwarze Bundesregierung nichts zustande und weiter bringe, in Wahrheit ein einziges Drama sei. Spätestens am 11. 11. um 11.11 Uhr läuten die beiden wieder den politischen Fasching ein und spielen Kasperl und Krokodil mit verteilten Rollen. Rot-schwarz hat sich als echtes Katastrophenbeispiel einer österreichischen Bundesregierung etabliert, schlimmer noch als schwarz-orange. Es werde am Wähler liegen, neue Mehrheitsverhältnisse beim nächsten Urnengang möglich zu machen. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004