"Einfach Kind sein": ORF-Programmschwerpunkt zum 100. Geburtstag von Astrid Lindgren

Vier Ö1-Sendungen, drei Filme in 3sat und 28 Folgen von "Pippi Langstrumpf" in ORF 1

Wien (OTS) - Ihre Bücher stehen millionenfach in den Kinderzimmern dieser Welt und für ihre Helden - die Kinder aus Bullerbü, Michel aus Lönneberga, Ronja Räubertochter, Karlsson vom Dach oder Pippi Langstrumpf - begeistern sich Kinder wie Erwachsene: Astrid Lindgren hinterließ ein ganzes Universum an fantasievollen Geschichten und Figuren. Am 14. November jährt sich der Geburtstag der schwedischen Schriftstellerin zum 100. Mal - der ORF widmet der Kinderbuchautorin aus diesem Anlass einen Programmschwerpunkt in Ö1, ORF 1 und 3sat.

"Kinder haben mir immer mehr bedeutet als Männer" lautet der Titel der "Tonspuren" am 9. November ab 22.15 Uhr in Ö1 (Wh.: 11.11., 21.15 Uhr). In ihrem akustischen Porträt zeichnet Regina Leßner das Leben der 2002 verstorbenen "berühmtesten Kinderbuchautorin der Welt" nach, von der Bauerntochter zur Schriftstellerin, Tierschützerin und engagierten Schutzpatronin aller Kinder. In zahlreichen deutschsprachigen O-Tönen erzählt Astrid Lindgren selbst aus ihrem Leben. Und immer wieder erklingen Passagen aus ihren berühmtesten Geschichten, die Kindern Mut machen sollen, stark durchs Leben zu gehen.

In den "Menschenbildern" am 11. November (Ö1, 14.05 Uhr) porträtiert Heinz Janisch "Die beste und liebenswürdigste Geschichtenerzählerin der Welt". Mehr als 70 Bücher hat Astrid Lindgren geschrieben, Bücher, die verfilmt wurden, die in mehr als 50 Sprachen übersetzt wurden und millionenfach verkauft wurden. Dennoch wirkte Astrid Lindgren ungemein bescheiden. Interviews gab sie nur selten, sie lebte meist sehr zurückgezogen, im Winter in Stockholm, im Sommer in einem kleinen Haus auf der kleinen Insel Furusund. Im Dezember 1988 erzählte sie in den "Menschenbildern" von ihrer Kindheit auf dem Land, von der Freude über die ersten eigenen Bücher, vom Erfolg der "Pippi Langstrumpf", die ihre Tochter einst im Spiel erfunden hatte. Dieses "Menschenbild" ist auch als CD im ORF-Shop erhältlich.

"Einfach Kind sein" - so der Titel des von Margarethe Engelhardt-Krajanek gestalteten vierteiligen "Radiokolleg" von 12. bis 15. November, jeweils ab 9.05 Uhr in Ö1 (Wh.: 22.15 Uhr). Sie hat die Kinderbuchliteratur des 20. Jahrhunderts geprägt und Generationen von Menschen beeinflusst. Ihre Titelhelden sind selbstbewusst, fantasievoll, aufmüpfig und empfindsam. Mit Pippi Langstrumpf, Karlsson vom Dach oder Michel aus Lönneberga gewährt Astrid Lindgren Einblicke in die kindliche Vorstellungswelt. Wie kaum eine andere Autorin erzählt sie von den Verletzlichkeiten und Ängsten der Kinder. Ihre Geschichten berichten davon, dass Kinder keine kleinen Erwachsenen sind - und trotzdem respektvoll behandelt werden wollen. "Einfach Kind sein" war das Motto, mit dem Astrid Lindgren das Bewusstsein der schwedischen Öffentlichkeit veränderte und weit über die Grenzen des Landes wirkte, indem sie vehement dafür eintrat, dass Kinder vor gewalttätigen Übergriffen geschützt werden müssen. 1978 erhielt sie als erste Kinderbuchautorin den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und hielt ihre viel beachtete Rede: "Niemals Gewalt!" Und ihr Engagement für ein neues Tierschutzgesetz ging als "Lex Lindgren" in die Annalen der schwedischen Gesetzgebung ein.

In den "Radiogeschichten" am 14. November (Ö1,11.40 Uhr) -Lindgrens Geburtstag - liest Manfred Steffen ihre Erzählungen "Große Schwester, kleiner Bruder" und "Ich will auch in die Schule gehen", in denen Lindgren humorvoll von den Nöten großer und kleiner Geschwister schreibt.

Drei Filme in 3sat und 28 Folgen "Pippi Langstrumpf" in ORF 1

"Die Brüder Löwenherz" stehen am 10. November um 16.00 Uhr auf dem Programm von 3sat: Karl, genannt Krümel, und sein großer Bruder Jonathan Löwe geraten aus unserer Welt in Täler, in denen die Mythen noch zu Hause sind. Sie ringen mit Ungeheuern und werden schließlich zu den tapferen Brüdern Löwenherz. Sie kämpfen für das Leben und gegen den Tod, für die Liebe und gegen den Hass, für das Gute und gegen das Böse, für die Wahrheit und gegen die Lüge, vor allem aber für die Freiheit und gegen die Tyrannei.

Der Film "Ronja, die Räubertochter" nach der Erzählung von Astrid Lindgren ist am 11. November um 14.00 Uhr in 3sat zu sehen:
Räuberhauptmann Mattis ist mit Borka verfeindet. Die Kinder der beiden, Ronja und Birk, werden Freunde, verlassen ihre Eltern und ziehen allein durch die Wälder.

Aus der ARD-Reihe "Die großen Kinderbuch-Klassiker" sendet 3sat am 11. November ab 20.15 Uhr das Porträt "Astrid Lindgren". Mit ihren Helden hat Lindgren Identifikationsfiguren geschaffen, die auf einzigartige Weise die Möglichkeiten kindlicher Selbstbehauptung in einer Erwachsenenwelt verkörpern. Sie hatte damit enormen Erfolg:
Millionenauflagen, Verfilmungen und alle wichtigen Preise bis zum Friedenspreis des Deutschen Buchhandels waren die Folge. Anita Eichholz zeigt in ihrem Film die Entwicklung der weltbekannten Kinderbuchautorin von der smaländischen Bauerntochter zur politisch engagierten "Schwedin des Jahrhunderts".

Ab 18. November zeigt ORF 1 jeweils am Sonntag um 10.45 Uhr "Pippi Langstrumpf" (28 Folgen): Pippilotta Viktualia Rollgardina Schokominza Efraimstochter Langstrumpf ist mit ihrem Pferd und Äffchen Nilson in die halbverfallene Villa Kunterbunt eingezogen. Die Nachbarskinder Tommy und Annika sind stolz auf ihre neue Freundin. Pippi lässt sich nämlich keine Vorschriften machen und kann ganz allein für sich selbst sorgen. Gemeinsam erleben die drei die tollsten Abenteuer.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
Tel.: (01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001