Bleiberecht: Kickl: Wollen Grüne Strafgesetzbuch abschaffen?

Wien (OTS) - "Ziemlich absurd" sind die Forderungen des grünen Bundesrates Schennach zum Thema Abschiebungen laut FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl. "Offenbar wollen die Grünen das Strafgesetzbuch abschaffen."

Wenn es nach den Grünen ginge, bekäme wahrscheinlich jeder Asylwerber als Willkommengeschenk sofort die österreichische Staatsbürgerschaft, vermutete Kickl. Die Interessen der Österreicher seien diesen Herrschaften offenbar völlig egal. Stattdessen würden die Grünen gemeinsam mit der NGO-Industrie Asylmissbrauch und Verfahrensverschleppungen forcieren.

Österreich brauche wahrlich keine Aufweichung der bestehenden Gesetze, sondern ganz im Gegenteil deren Verschärfung, betonte der freiheitliche Generalsekretär.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001