Grüne Wien: Skandalöse Vergabe im Planungsausschuss - Städtische Würfeluhren als Werbefläche

Gretner: Zu befürchten, dass jeder Quadratzentimeter öffentlicher Raum rot eingefärbt wird

Wien (OTS) - Im gestrigen Planungsausschuss wurde der Wiener Städtischen Versicherung zugestanden für 550.000 Euro die Wiener Würfeluhren als Werbefläche zu nutzen. Die 550.000 Euro dienen dazu, neue Uhrwerke einzubauen, dürfen aber nicht für Wartungsarbeiten zu verwendet werden. Die Vergabe der neuen Uhrwerke wird gemäß dem Bundesvergabegesetz mittels Ausschreibung vergeben werden.

"Wie die Wiener Städtische allerdings zu dieser günstigen wienweiten Werbefläche kommt, ist ungeklärt. Es gab jedenfalls keine Ausschreibung", kritisiert die Planungssprecherin der Grünen Wien, Sabine Gretner. "Es kann nicht sein, dass alle freien Flächen in der Stadt an befreundete Unternehmen zu Werbezwecken zur Verfügung gestellt werden. Die Uhren sind nicht nur nützlich, sondern auch für das Stadtbild einmalig, die Wiener SPÖ hat leider wieder einmal gezeigt wie unsensibel in Wien mit dem öffentlichem Raum umgegangen werde. Es ist zu befürchten, dass bald jeder Quadratzentimeter öffentlicher Raum rot eingefärbt wird", schließt Gretner.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat: Erik Helleis, 0664 52 16 831
presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0003