AVISO: Zwei Tage im Zeichen der Betrieblichen Gesundheitsförderung

Erstes internationales Symposium "Betriebliche Gesundheitsförderung im europäischen Eisenbahnwesen"

Wien (OTS) - Die Betriebliche Gesundheitsförderung rückt immer mehr in den Mittelpunkt von Unternehmen. Ziel ist es die Arbeitsbelastung zu reduzieren und die Gesundheitsressourcen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu stärken. Die ÖBB-Infrastruktur Betrieb AG hat gemeinsam mit der Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau im vergangenen Jahr ein hinsichtlich der Größe und Angebote bisher einmaliges Projekt in Österreich gestartet.++++

Im Zuge dieses Programms freut es uns, Sie am 8. und 9. November 2007 zum ersten internationalen Symposium "Betriebliche Gesundheitsförderung im europäischen Eisenbahnwesen" einzuladen. Zwei Tage lang werden nicht nur Grundlagen Betrieblicher Gesundheitsförderung und Aktivitäten, sondern auch arbeitspsychologische Perspektiven und Good-Practice-Beispiele vorgestellt. Es würde uns freuen, Sie bei unserem Symposium begrüßen zu dürfen.

Datum: 8. und 9. November 2007 Ort: Adolf-Czettel-Bildungszentrum der Arbeiterkammer Wien Theresianumgasse 16 - 18, 1040 Wien Programm:

8. November 2007

11:00 Uhr: Grußworte
AK-Präsident Mag. Herbert Tumpel
VD Mag. Arnold Schiefer, ÖBB-Infrastruktur Betrieb AG Bundesministerin Dr. Andrea Kdolsky
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

12:00 Uhr: Eröffnungsvortrag + Diskussion "Betriebliches Gesundheitsmanagement als gemeinsames Ziel der Unternehmensleitung und des Betriebsrates der ÖBB-Infrastruktur Betrieb AG sowie der Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau"
VD DI Peter Klugar, ÖBB-Infrastruktur Betrieb AG
GD DI Kurt Völkl, Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau Gottfried Winkler, Österreichischer Gewerkschaftsbund VIDA

13:00 Uhr: Mittagspause

14:00 Uhr: Wissenschaftlicher Vortrag + Diskussion "Betriebliches Gesundheitsmanagement - Eine Investition in das Human- und Sozialkapital"
Prof. Dr. Bernhard Badura, Universität Bielefeld

15:00 Uhr: Dialogreferat + Diskussion "INFRA.vital - Darstellung des betrieblichen Gesundheitsmanagementprojekts der ÖBB-Infrastruktur Betrieb AG"
Mag.a Beate Atzler, Institut für Gesundheitsförderung und Prävention
Franz Gastager, ÖBB-Infrastruktur Betrieb AG

16:30 Uhr: Pause

17:00 Uhr: Abschlussvortrag + Diskussion "Gesunde Dialoge für Führungskräfte - Von den Gesund(et)en lernen"
Dr. Heinrich Geißler, Beratung & Forschung - Geissler

9. November 2007

09:00 Uhr: Wissenschaftlicher Vortrag + Diskussion "Betriebliche Gesundheitsförderung - Arbeitspsychologische Perspektiven"
Prof. Dr. Eberhard Ulich, Institut für Arbeitsforschung und Organisationsberatung Zürich

10:00 Uhr: Praxisreferate + Diskussion: "Good-Practice-Beispiele betrieblicher Gesundheitsförderungsprojekte aus Ländern der EU Saskia Ehmann, Deutsche Bahn AG
Udo Sicker, Frankfurt Airport

11:30 Uhr: Pause

12:00 Uhr: Fachreferat + Diskussion " Was bringt betriebliche Gesundheitsförderung aus Sicht der Schweizerischen Unfallversicherungsanstalt?"
Dr. Urs Näpflin, Schweizerische Unfallversicherungsanstalt

12:45 Uhr: Mittagspause

13:45 Uhr: Schlussreferat "Wirtschaftlicher Nutzen für Unternehmen"
Prof. (FH) Dr. MPH Dieter Ahrens, Fachhochschulstudiengänge Burgenland Ges.m.b.H.

14:30 Uhr: Podiumsdiskussion
Mag.a Beate Atzler, Institut für Gesundheitsförderung und Prävention
Prof. Dr. Bernhard Badura, Universität Bielefeld
Franz Gastager, ÖBB-Infrastruktur Betrieb AG
Dr. Heinrich Geißler, Beratung & Forschung - Geissler
VD Mag. Arnold Schiefer, ÖBB-Infrastruktur Betrieb AG
Prof. Dr. Eberhard Ulich, Institut für Arbeitsforschung und Organisationsberatung Zürich
GD DI Kurt Völkl, Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau

Rückfragen & Kontakt:

Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: (01) 588 48-289

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VEB0001