Vilimsky: Endlich geht auch dem verantwortlichen Verkehrsminister ein Licht auf!

Abschaffung des Fahrens mit Licht am Tag ist beste Entscheidung des Jahres - aber "Nein" zu verpflichtendem serienmäßigem Tagfahrlicht bei neuen KFZ’s

Wien, 31-10-2007 (fpd) - Als "völligen Schwachsinn" bezeichnete
der Freiheitliche Verkehrssprecher, NAbg. Harald Vilimsky, schon von Beginn an die Einführung des Versuches, das Fahren mit Licht am Tag zur Pflicht jedes Autofahrers zu machen. Es sei daher umso erfreulicher, dass nun endlich auch dem Verkehrsminister ein Licht aufgegangen sei, wenn dieser nun jenem sinnlosen Versuch ein Ende macht und das Thema bald vom Tisch ist.

Licht am Tag hatte von Anfang an ausschließlich negative Eigenschaften, die man hätte vorhersehen können, hätte man sich ausreichend damit auseinandergesetzt. Dieser unsinnige Versuch führte nur zu Mehrausgaben für Autofahrer, erhöhtem Sicherheitsrisiko für Motorradfahrer und zu höherer Umweltbelastung. Eine gute Begleiterscheinung könne Vilimsky dabei nicht finden. Es sei daher in höchstem Maße erfreulich, wenn, wie jüngst bekannt gegeben wurde, das Tagfahrlicht wieder abgeschafft werde. Dass Verkehrsminister Faymann allerdings auf EU-Ebene ein verpflichtend serienmäßiges Tagfahrlicht für alle neu zugelassenen Fahrzeuge durchsetzen möchte, sei wiederum unter allen Umständen abzulehnen. Vilimsky zeigte sich verwundert, warum dies überhaupt Debatte ist, wenn doch vollkommen klar bewiesen sei, dass dies den Autofahrern nichts bringe, für einspurige Fahrzeuge aber ein erhöhtes Sicherheitsrisiko darstelle.

"Schluss mit Licht am Tag ist die beste Entscheidung die Sie, Herr Verkehrsminister, treffen konnten. Eine Schwachsinnsidee weniger bedeutet doch jetzt aber nicht, dass eine andere diese ersetzen muss, wie dies bei einer Tagfahrlicht-Pflicht bei neuen KFZ’s der Fall wäre! Dadurch käme es nämlich nur wieder zu einer Reizüberflutung. Das Fahren mit Licht am Tag muss unter allen Umständen einspurigen Kraftfahrzeugen, also Motorrädern vorbehalten bleiben", so Vilimsky abschließend. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0006