LH Jörg Haider: Kärnten verfügt über ein Landesvermögen von 2,57 Milliarden Euro!

Vermögen des Landes doppelt so hoch wie Verschuldung - Kritik der rot-schwarzen Budgetsünder geht ins Leere

Klagenfurt (OTS) - Finanzreferent Landeshauptmann Jörg Haider verwies heute, Mittwoch, angesichts der Kritik von SPÖ, ÖVP und Grünen an der Verschuldung des Landes auf die hohen Vermögenswerte Kärntens. "Ein Blick auf das Landesvermögen zeigt, dass die Kritik völlig ins Leere geht." Kärnten verfüge über eine Vielzahl an Unternehmensbeteiligungen, das reiche von der Landesimmobiliengesellschaft, über den Flughafen, die Wohnbaugesellschaften "Neue Heimat" und "Kärntner Heimstätte", die Kärnten Tourismus Holding, die Kärntner Betriebsansiedlungs- und Beteiligungs GmbH bis hin zu den Landesanteilen an der KELAG und den verbleibenden 20 Prozent an der Hypo.

"Zusammen mit den liquiden Mitteln der Kärntner Landesholding verfügt Kärnten derzeit über einen Vermögensstand von 2,57 Milliarden Euro. Wobei das tatsächliche Vermögen des Landes noch weit größer ist, da die Bewertung der Unternehmen lediglich zu Buchwerten erfolgte. Das ist bekanntlich die niedrigste Bewertungsmöglichkeit, die tatsächlichen Verkehrswerte liegen weit höher", so der Landeshauptmann.

Dem stünden Finanzschulden des Landes von 678,9 Millionen Euro gegenüber, dazu kommen außerbudgetäre Schulden in Höhe von 665 Millionen Euro. Damit nehme Kärnten im Österreichvergleich der Pro-Kopf-Verschuldung den 6. Platz unter allen Bundesländern ein. "65 Prozent der außerbudgetären Schulden entfallen auf die Krankenanstalten, bedingt durch das Jahrhundertprojekt LKH Klagenfurt NEU. Dabei handelt es sich um eine Investition in die Zukunft und damit um rentierliche Schulden. Mit dem Neubau des Landeskrankenhauses aber auch mit dem Ausbau der Lymphklinik Wolfsberg bekommen wir die modernste Gesundheitsversorgung Europas. Und ab 2011 wird der LKH-Neubau jährliche Einsparungen von 22 Millionen Euro ermöglichen", so Haider.

In diesem Zusammenhang erneuerte der Finanzreferent seine Aufforderung an die Budgetsünder von SPÖ und ÖVP, im Rahmen der Budgetverhandlungen 2008 endlich ihren Einsparungsbeitrag zu leisten.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten - BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001