aws. Jugend Innovativ-Teams auf der IENA in Nürnberg

Sieger/-innen des Schulwettbewerbs auf der deutschen Erfindermesse

Wien (OTS) - Insgesamt drei Sieger/-innen-Teams des letzten Jugend Innovativ-Wettbewerbs präsentieren ihre Entwicklungen heuer auf der von 1. bis 4. November 2007 stattfindenden 59. Internationale Fachmesse "Ideen - Erfindungen - Neuheiten" in Nürnberg. Die im Zuge des österreichischen Schulwettbewerbs Jugend Innovativ von der Jury ausgewählten Teams stellen ihre Efindungen einem internationalen Fachpublikum vor und suchen nach Verwertungspartnern.

Die Entwicklungen der Jugendlichen haben großes Potenzial: "Plux -der innovative Adventskranz" (HLA für künstlerische Gestaltung, Herbststraße, Wien 16) zeigt, wie man aus einem weihnachtlichen Fixstarter ein innovatives Designobjekt macht. "Seriell & Individuell" (HLA für künstlerische Gestaltung, Herbststraße, Wien 16) demonstriert die Nutzung von Pflanzen in Kombination mit Design-Objekten als Raumteiler für Wohnung, Büro und Außenräume. Dem Problem der händischen Obsternte macht das Projekt "Pick'N'Store" (HTBLuVA Waidhofen/Ybbs) - auch in kleinen Familienbetrieben - ein Ende.

Für die Jugendlichen bietet die IENA die Chance, internationale Kontakte zu knüpfen, Erfinder/-innen-Kollegen kennen zu lernen und Erfahrungen mit Firmen zu sammeln. Die Messe ist für Erfindungen und Produktneuheiten zu einem wichtigen Sprungbrett in den Markt geworden. Ermöglicht wird der Besuch der Ausstellung durch den Österreichischen Innovatoren-, Patentinhaber und Erfinderverband (OPEV) und die österreichische Förderbank austria wirtschaftsservice, die den Wettbewerb Jugend Innovativ im Auftrag von BMWA und BMUKK veranstaltet.

Jugend Innovativ - der österreichische Wettbewerb für kluge Köpfe an Österreichs Schulen - startete bereits Anfang Oktober zum 21. Mal. Nähere Informationen zum laufenden Wettbewerb sowie zu den Siegerprojekten, die auch bei der IENA vertreten sind, gibt es unter www.jugendinnovativ.at.

Rückfragen & Kontakt:

Austria Wirtschaftsservice
DI Dr. Mathias Drexler
Tel.: (01) 501 75/566
m.drexler@awsg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AWS0001