Zum Inhalt springen

Buchinger präsentiert Ratgeber für den Todesfall

Wien (SK) - Einen bundesweiten Ratgeber für den Todesfall hat die Bestattung Wien herausgegeben. Dieser Leitfaden beinhaltet etwa Tipps zur Vorsorge (so sind mit Bestattungskosten von durchschnittlich 3.500 bis 4.5000 Euro zu rechnen; über ein Testament sollte nachgedacht und eine Dokumentenmappe angelegt werden, etc.), informiert über erste Maßnahmen bei einem Todesfall, die Bestattung selbst und die Zeit nach dem Begräbnis (Antrag auf Witwenpension, Pflegegeldansprüche prüfen, etc.). "Ein Todesfall bringt eine Fülle von Fragen mit sich, die den Einzelnen oft überfordern", stellte Konsumentenschutzminister Erwin Buchinger bei der gemeinsamen Präsentation mit dem Geschäftsführer der Bestattung Wien GmbH Christian Fertinger sowie dem Präsidenten des Österreichischen Gemeindebundes Helmut Mödlhammer am Dienstag fest. Die Broschüre soll Abhilfe schaffen und kann gratis unter der Telefonnummer 0800 555 800 bestellt werden. ****

Die bundesweite Ausgabe der Broschüre ist die Folge des enormen Andrangs bezüglich der Wien-weiten Ausgabe, die im April 2007 erschienen ist und von der bereits 70.000 Stück nachgefragt und versandt wurden. Dies bestätigt, so Buchinger, was das Meinungsforschungsinstitut market in einer Umfrage erhoben hat. Nämlich, dass knapp die Hälfte der ÖsterreicherInnen (45%) sich nicht auf einen Todesfall in ihrer unmittelbaren Umgebung vorbereitet fühlen. "Das Ziel ist es, die Situation mit der vorliegenden Broschüre besser zu bewältigen und zu meistern", sagte Buchinger. Nicht irrelevant ist auch, dass etliche finanzielle Leistungen mit dem Todesfall enden, oder neue Ansprüche entstehen. Auch ist darüber nachzudenken, wie die finanzielle Situation der Angehörigen gesichert werden kann, wenn im Todesfall beispielsweise die gemeinsamen Konten gesperrt werden, bis der Nachlass geklärt ist.

Fertinger betonte, dass 60 Prozent der ÖsterreicherInnen keine Ahnung über die rechtlichen und finanziellen Aspekte eines Todesfalls haben. Und nur ein Drittel weiß über die Kostenfrage bescheid, die eine Bestattung mit sich bringt. Der Ratgeber erläutere daher Schritt für Schritt, was in einem Trauerfall zu tun ist und welche Entscheidungen zu treffen sind. Tipps zu den Themen Kosten, Sterbegeld-Ansprüche und Erben, sowie ein Register aller österreichischen Bestattungsunternehmen ergänzen die Kernbereiche und helfen, Fehler zu vermeiden. (Schluss) up

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0006