ÖSTERREICH: 50 Prozent der Österreicher meinen, Koalition funktioniert nicht

ÖSTERREICH-Umfrage zeigt Skepsis der Österreicher über Regierung

Wien (OTS) - Die ständigen Streitigkeiten in der Koalition lassen die Österreicher an der Arbeit der Regierung zweifeln. Die Hälfte der Österreicher - exakt 50 Prozent - meint, dass die Große Koalition nicht funktioniert. Nur mehr 39 Prozent glauben rund zehn Monate nach der Regierungsbildung noch an die gute Zusammenarbeit von Rot und Schwarz. Das ergab die aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Gallup exklusiv für ÖSTERREICH, wie die Tageszeitung in ihrer morgigen (Sonntags-) Ausgabe berichtet.

Den besseren Standpunkt bei den großen Themen vertritt nach Meinung der Befragten die SPÖ: 40 Prozent bevorzugen die Position der SPÖ bei der Schulpolitik (30 Prozent ÖVP-Zustimmung). Im Streit um das Rauchergesetz geben die Österreicher zu 33 Prozent der SPÖ-Position recht, 20 Prozent finden die ÖVP-Position besser.

Sollte es Neuwahlen geben - gegen die sich 50 Prozent der Österreicher aussprechen (40 Prozent sind dafür) - wird die ÖVP als Profiteur gesehen: Genau 24 Prozent meinen, dass die ÖVP am ehesten davon profitieren würde, wenn die Koalition platzt und es Neuwahlen gibt; 21 Prozent sehen die SPÖ, 16 Prozent die FPÖ als möglichen Nutznießer.

Bei der Sonntagsfrage konnte die SPÖ im Vergleich zur Vorwoche leicht zulegen und liegt bei 35 Prozent. Die ÖVP hat allerdings mit 36 Prozent weiterhin die Nase vorne. Unverändert zur Vorwoche liegen die Oppositionsparteien: Grüne: 13 Prozent, FPÖ: 12 Prozent,BZ bei drei Prozent.

Im aktuellen Polit-Barometer, den Sympathiewerten der Minister, führt VP-Außenministerin Ursula Plassnik mit 36 Prozent weiterhin die Liste der beliebtesten Politiker an. Beliebtester SP-Politiker ist Sozialminister Erwin Buchinger (20 Prozent Sympathie). Weiter ins Minus gerutscht ist Gesundheitsministerin Andrea Kdolsky: Sie weist im Moment einen negativen Sympathiewert von minus 35 Prozent auf. Das ist im Vergleich zu Mitte Oktober eine weitere Verschlechterung von minus 15 Prozent.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH
Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 2510, 2810 oder 2910
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001