KO Scheuch: Tauschitz bringt Linksruck in Kärntner ÖVP

Neuer VP-Klubobmann verbrüdert sich mit Rot und Grün

Klagenfurt (OTS) - "Mit der Wahl von Stephan Tauschitz ist es zu einem Linksruck in der Kärntner ÖVP gekommen", sagt BZÖ-Klubobmann LAbg. Kurt Scheuch. Dies habe sich laut Scheuch bei der gestrigen Sitzung des Kärntner Landtages gezeigt.

So habe Tauschitz zum einen gemeinsam mit der SPÖ gegen die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses gestimmt, der untersuchen sollte, ob Gabriele Schaunig-Kandut als Sozialreferentin ihre Kontrollfunktion beim Pflegeheim Trupppe in Villach erfüllt habe. "Tauschitz hat sich dadurch vom Aufdecker zum Zudecker entwickelt", so Scheuch. Zum anderen habe es bei einem Dringlichkeitsantrag ein gemeinsames Vorgehen der ÖVP mit den Grünen gegeben. "Für mich sind das Hinweise, dass sich die ÖVP unter Tauschitz nach links bewegt. Ob das allerdings den Wünschen des bürgerlichen Lagers in der Volkspartei entspricht, wage ich zu bezweifeln", meint der BZÖ-Klubobmann. Für Scheuch sind die kolportierten Gerüchte, wonach die VP-Abgeordneten die Wahl von Tauschitz zum Klubobmann nicht unterstützt haben, ein Beweis, dass der Kurs von Tauschitz in der Volkspartei nicht unbedingt Begeisterung auslöst.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Tel.: (0463) 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002