Energiecomfort wärmt Trumau mit Biomasse

Inbetriebnahme der Bio-Wärme Trumau am Nationalfeiertag

Wien (OTS) - Das Bio-Wärmenetz der Marktgemeinde Trumau im südlichen Niederösterreich wurde am Nationalfeiertag, den 26. Oktober 2007, feierlich in Betrieb genommen.
In der sehr kurzen Errichtungszeit von sechs Monaten wurde von der Wien Energie-Tochter Energiecomfort auf einer Trassenlänge von 3.200 Meter eine Anschlussleistung von 5.000 Kilowatt (KW) realisiert. Rund 15.000 Schüttraummeter nachwachsende Holz-Biomasse aus der Region werden dazu verwendet, dass die Trumauer Wärme und Warmwasser über das Biowärmenetz beziehen können.

Bioheizwerk hilft bei Klärschlammentsorgung

Mit der Errichtung der Bio-Wärme Trumau ist zusätzlich eine spezielle synergetische Lösung verwirklicht worden, die nicht nur für Wärme und Warmwasser, sondern auch für das Trocknen des Klärschlamms aus der Trumauer Kläranlage sorgen wird.
Wien Energie-Tochter Energiecomfort hat das Biomasse-Heizwerk direkt neben der Kläranlage errichtet und wird in den Sommermonaten über die Biomasseanlage dem Klärschlamm die Feuchtigkeit entziehen und so dessen Gewicht und dadurch die Entsorgungskosten reduzieren. Dadurch wird die Wassermenge im Klärschlamm von 70% auf 20% gesenkt, was in etwa eine verdunstete Wassermenge von 1000 Tonnen pro Jahr ergibt.

Diese perfekte Nutzung von Synergien spart der Gemeinde hohe Entsorgungsgebühren. Energiecomfort übernimmt die endgültige Entsorgung des Klärschlamms. Für Biomasse und Klärschlamm wird ein gemeinsamer Radlader verwendet. Und der Anlagenwirkungsgrad des 2-Megawatt-Biomassekessels in der Sommer- und Winterzeit ausbalanciert.

Nachhaltigkeit

Energie-Vorstand Mag. Helmut Miksits vom Konzern der Wiener Stadtwerke betont in seiner Festrede die Relevanz nachhaltigen, verantwortungsbewussten Wirtschaftens, die positive Haltung zu erneuerbarer Energie und den Trumauer Beitrag zum Kyoto-Ziel: "Allein in Trumau wird künftig jährlich jene Menge an CO2 eingespart, die bei etwas mehr als 120 Erdumrundungen mit einem Mittelklassewagen entsteht - oder noch deutlicher: Wenn 120 Mittelklassewagen um die gesamte Erde reisen, sorgt Trumau dafür, dass dennoch kein zusätzliches Kohlendioxid in die Atmosphäre entweicht."

In Bad Aussee, Tannheim in Tirol und Purkersdorf betreibt Wien Energie-Tochter Energiecomfort, Komplettanbieter von Energie- und Facilitymanagement-Dienstleistungen, seit Jahren Ortswärmenetze aus Biomasse. Außerdem errichtet das Unternehmen weitere in Tirol und plant im benachbarten Ausland.

Rückfragen & Kontakt:

ENERGIECOMFORT GmbH
Eva Petermann
Tel.: +43 1 31317-3669
Fax: +43 1 31317-3700
eva.petermann@energiecomfort.at
www.energiecomfort.at

Wien Energie GmbH
Mag. Robert Grüneis
Tel.: +43 1 53123-73905
Fax: +43 1 53123-73908
robert.grueneis@wienenergie.at
www.wienenergie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0002