ÖSTERREICH. Kalina wirft der ÖVP Neuwahlgelüste vor

SPÖ-Geschäftsführer: Schüssel sucht Absprungbasis aus der Regierung

Wien (OTS) - Die SPÖ wirft der ÖVP jetzt offen vor, an Plänen für baldige Neuwahlen zu feilen. SPÖ-Bundesgeschäftsführer Josef Kalina ortet im Interview mit ÖSTERREICH (Donnerstag-Ausgabe) Ex-Bundeskanzler Wolfgang Schüssel als Drahtzieher: "Die ÖVP in Person von Wolfgang Schüssel sucht eine Absprungbasis."

Als Indizien nennt Kalina die jüngsten Versprechen der ÖVP für Familien: "Die ÖVP verspricht Wohltaten wie Gratis-Kindergärten und Gratis-Ski-Karten, so als ob das alles nichts kosten würde." Wichtigster Punkt sei aber, "dass Schüssel die Wahlniederlage 2006 immer noch als Betriebsunfall sieht, den es zu korrigieren gilt". Die Karriere des nunmehrigen ÖVP-Klubchefs "neigt sich dem Ende zu und er agiert wie ein Pokerspieler, der nichts zu verlieren hat. Wer schon zwei Mal im Neuwahlen flüchtete, dem ist nicht zu trauen", so Kalina.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH
Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 2510, 2810 oder 2910
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001