Streik bei der Ungarischen Staatsbahn (MAV) am 25. Oktober - Auswirkungen auf Österreich

Wien (OTS) - (24. Oktober 2007) - Aufgrund eines Streiks bei den ungarischen Staatsbahnen (MAV) von 06:00 bis 08:00 Uhr wird es am Donnerstag, 25. Oktober 2007, zu Einschränkungen im ungarischen Nah-und Fernverkehr kommen. Für den österreichischen Fernverkehr werden folgende Einschränkungen erwartet:

Richtung Ungarn:
Der EC 41 (Planabfahrt 06:45) wird um 20 Minuten verspätet am Wiener Westbahnhof abfahren. Bei den Zügen EN 269 (München - Bucuresti; Planabfahrt Wien Westbahnhof 04:54), EN 467 (Zürich - Budapest, Planabfahrt Wien Westbahnhof 08:25) und ER 9439 (Wien Südbahnhof -Tatabanya; Planabfahrt 05:40) ist mit Verzögerungen ab der Grenze zu rechnen.

Richtung Österreich:
D 346 (Bucuresti - Wien Westbahnhof, Planankunft Wien 08:57): ca. 120 min Verspätung

ER 9440 (Gyor - Wien Südbahnhof, Planankunft Wien 08:24): ca. 60 min Verspätung

EC 42(Budapest - Wien Westbahnhof, Planankunft Wien 10:09): fährt nicht, Ersatzzug D 346

Im grenznahen Nahverkehr in Österreich können Unregelmäßigkeiten ebenfalls nicht ausgeschlossen werden. Nähere Informationen erteilt das ÖBB-CallCenter 05-1717 (österreichweit zum Ortstarif).

Die ÖBB werden ihre Kunden über die Lage in Ungarn so rasch und genau wie möglich informieren. Wir bedauern eventuell durch die Streiks entstehende Unannehmlichkeiten

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Karin Gruber
Pressesprecherin

ÖBB-Holding AG
Konzernkommunikation
1100 Wien, Wienerbergstraße 11
Tel. +43 1 93000 44275
Fax +43 1 93000 44078
e-mail: karin.gruber@oebb.at
www.oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0001