WirtschaftsBlatt deluxe: Millionenerbe und Abenteuer-Ökologe David de Rothschild im Gespräch

Der Spross der Bankiersdynastie hat Abenteuer im Kopf. Diese Lust ist keineswegs Selbstzweck - der 29-Jährige nutzt sie für den Umweltschutz

Wien (OTS) - Das WirtschaftsBlatt veröffentlicht in seinem Hochglanz-Supplement "deluxe" (die der Donnerstag-Ausgabe des WirtschaftsBlatt beiliegt) ein Interview mit dem Millionenerben David de Rothschild über Luxus, Leben und Leidenschaft.

Rothschild. Ein Name, der verpflichtet? Nicht unbedingt. David de Rothschild hat sich den Luxus gegönnt, aus der Reihe zu tanzen und sich seinen Traumjob zu erfinden. Der 29-jährige Brite mit Dreitagesbart und verwegener Frisur hat seine Leidenschaft für Abenteuer und sein Umwelt-Engagement unter einen Hut gebracht und die Organisation Adventure Ecology gegründet. Für seine Visionen reist er rund um den Globus zu den entlegensten Landschaften der Welt. Und wenn er einmal den Rucksack gegen einen Aktenkoffer tauscht, ist er in London unterwegs, um andere von seinen Ideen zu überzeugen.

Über Luxus: "Selbstverständlich meine IWC-Uhr. Und ansonsten ist mein grösster Luxus Zeit."

Über sich selbst: "... die uninteressanteste Person, die ich jemals getroffen habe. Nein, jetzt im Ernst: ... der erste Abenteuer-Ökologe, den es gegeben hat."

Über Greenpeace: "Wie der Name schon sagt: Greenpeace-Mitglieder sind Aktivisten, manchmal auch extrem. Ich hingegen setze mich aktiv für die Umwelt ein. Ich möchte ohne Aggressivität oder extremen Mitteln arbeiten und will niemanden meine Meinung aufzwingen. Nichtsdesotrotz will ich auf Missstände aufmerksam machen und setze dabei auf eine Art "grünen Mainstream"."

Rückfragen & Kontakt:

WirtschaftsBlatt
Redaktionstel.: (01) 60 117/305
http://www.wirtschaftsblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWB0001