Kössl zu Weinzinger: Grüne handeln grob fahrlässig

Ermittlungen gegen Petrovic zeigen, wofür Grüne wirklich stehen

Wien, 24. Oktober 2007 (ÖVP-PK) "Die Grünen handeln in der Asylfrage grob fahrlässig. Wenn Weinzinger versucht, Niederösterreich in den Schmutz zu ziehen, dann soll sie die ganze Wahrheit sagen. Denn die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen Madeleine Petrovic, die Parteichefin der niederösterreichischen Grünen, wegen straffälligen Versteckens von illegalen Einwanderern zeigen, wofür die Grünen wirklich stehen. Sie wollen offenbar, dass Österreich die Heimat für straffällige Asylwerber wird", betont ÖVP-Sicherheitssprecher Günter Kössl in Richtung Grün-Mandatarin Weinzinger. ****

"Die Linie der ÖVP ist im Gegensatz zu anderen Parteien kristallklar: Jene, die Asyl brauchen, sollen dieses Recht auch bekommen. Aber jene, die unter dem Deckmantel des Asyl kriminellen Machenschaften nachgehen, müssen die volle Härte der österreichischen Gesetze zu spüren bekommen", so Kössl.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0006