Schmied und Faymann präsentieren Ideen für sicheren Schulweg zu Fuß

Wien (SK) - "Das erlernen des richtigen Verhaltens im Straßenverkehr schafft mehr Sicherheit für unsere Schülerinnen und Schüler", bemerkte Unterrichtsministerin Claudia Schmied am Mittwoch im Rahmen der Präsentation des Kinderbuches 'Wir gehen zur Schule'. Gemeinsam mit Verkehrsminister Werner Faymann startete sie die Initiative, Kinder, und auch deren Eltern, dazu zu motivieren, den Schulweg wieder vermehrt zu Fuß zurückzulegen. "Die Sicherheit unserer Kinder auf dem Schulweg liegt uns allen sehr am Herzen", unterstrich der Verkehrsminister. Deshalb seien im neuen Buch spielerische Elemente für eine zeitgemäße Verkehrserziehung und zahlreiche Anregungen, wie man Kindern die Wichtigkeit von Sicherheit am Schulweg vermitteln könne, eingewoben. ****

Hintergrund der Initiative sei, erläuterten die Minister, dass rund 84.000 Kinder vor kurzem mit der Schule begonnen haben und immer weniger würden den Schulweg zu Fuß zurücklegen. Viele Eltern würden ihre Kinder aus Sicherheitsgründen mit dem PKW zur Schule bringen, dieses Argument entbehre jedoch jeder statistischen Grundlage, laut Statistik Austria seien im Jahr 2006 mehr als doppelt so viele Kinder in PKW ums Leben gekommen als zu Fuß. Lernen Kinder sich zu Fuß im Straßenverkehr zu bewegen, schärfen sie ihre Sinne und können Verkehrskompetenz erwerben und lernen so einen sicheren Umgang mit den Herausforderungen im Verkehrsalltag. (Schluss) sw

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0014