ORF-THEMENSCHWERPUNKT: KINDER - Letzter Tag mit "Kiddy Contest"-Primetime-Premiere

Wien (OTS) - Die Stars von morgen stehen am Nationalfeiertag, am Freitag, dem 26. Oktober 2007, erstmals live im Hauptabend von ORF 1 auf der Showbühne: Im Rahmen des "ORF-Themenschwerpunkts: Kinder -Träume.Leben.Zukunft." feiert der "Kiddy Contest" um 20.15 Uhr seine Primetime-Premiere. Als Einstimmung darauf gibt es am Feiertag aber nicht nur die letzte "Kiddy Contest - Das Camp"-Folge, sondern auch ein Feuerwerk an hochkarätigen Filmen. "Die Barbara Karlich Show" hat ebenso ein Kinderspecial wie "Was gibt es Neues?". Und auch die ORF-Radios und -Landesstudios begehen - wie das ORF.at-Netzwerk - den letzten Tag dieses "ORF-Themenschwerpunkts" umfangreich.

Die einzelnen Sendungen im Überblick:

"Gullivers Reisen", 6.50 Uhr, ORF 1: Zeichentrickabenteuer aus den USA nach dem Kultroman von Jonathan Swift: Der Abenteurer Gulliver strandet nach einem Sturm auf einer ungewöhnlichen Insel, dem Königreich Liliput, das von winzigen Menschen bevölkert wird. Obwohl die Einwohner Liliputs dem riesigen Eindringling zunächst skeptisch gegenüberstehen, nehmen sie ihn bald bei sich auf. Als ein Streit zwischen Liliput und der benachbarten Insel Blefuscu ausbricht, greift Gulliver schlichtend ein.

"Pride - Das Gesetz der Savanne", 7.35 Uhr, ORF 1:
Britisch-tansanischer Spielfilm im Stile von "König der Löwen": Die junge Löwin Suki hat ihre eigenen Ideen und treibt ihre Familie damit häufig auf die Palme. Trotz aller Warnungen verschlägt es sie auf die andere Seite des Flusses, wo sie sich in den Anführer eines anderen Löwenrudels verliebt. Da planen die "Herumtreiber" jedoch, ihre alte Familie zu überfallen. Suki muss eine schwere Entscheidung treffen.

"Aloha Scooby Doo", 9.05 Uhr, ORF 1: US-Zeichentrickabenteuer:
Scooby, Shaggy und Co. sind auf Hawaii, wo sich die besten Surfer der Insel auf den bevorstehenden Wettkampf vorbereiten. Da taucht plötzlich ein böser Geist, der Wikki-Tikki, auf und kidnappt die Freundin des Lokalmatadors. Auch sein Gefolge kleiner, bissiger Gesellen verbreitet Angst und Schrecken im Dorf. Ein klarer Fall für die Mystery-Gang, die sich ganz offensichtlich im Wasser genauso wohlfühlt wie zu Lande oder in der Luft. Auf geht's zur Jagd nach dem Dschungeldämon!

"Ein Fall für die Borger", 10.15 Uhr, ORF 1: Bezaubernde Familienkomödie mit Hollywoodstar John Goodman: Die Landers beherbergen Untermieter, von deren Existenz sie gar nichts ahnen: Die winzigen Gestalten der Borgerfamilie Clock haben sich in den Unterböden und Zwischenräumen des Hauses mit "geborgten" Batterien, Büroklammern, Nadeln, Zündholzschachteln und dergleichen raffiniert eingerichtet. Als die "Besen", wie Borger Menschen nennen, vom skrupellosen Anwalt Potter delogiert werden, gerät die heile Welt ins Wanken. Trickreich schlagen die gewitzten, kleinen Lebenskünstler zurück.

"Allein auf der Pirateninsel", 11.35 Uhr, ORF 1: US-Abenteuerfilm mit Jane Seymour und David Carradine auf den Spuren der legendären "Schweizer Familie Robinson". Jack und Anna Robinson machen mit ihren Kindern Shane, Todd und Elizabeth einen dreimonatigen Segeltörn von Singapur nach Sydney. Auf offener See kreuzen die Piraten des Gangsters Sheldon ihren Weg. Die Robinsons können sich retten, ihr Schiff strandet jedoch auf einer einsamen Tropeninsel. Einzige Bewohner sind das verwilderte Mädchen Francoise und ihr Orang-Utan. Während sich die Schiffbrüchigen ans karge Leben in der Wildnis gewöhnen, plant Sheldons Bande erneut einen Angriff.

"Das Dschungelbuch", 13.10 Uhr, ORF 1: Jungstar Jason Scott Lee als Mowgli, Sam Neil und John Cleese in weiteren Rollen - US-Adaptierung des Klassikers aus dem Jahr 1994: Mowgli wächst im indischen Urwald unter Wölfen auf. Zu seinen engsten Freunden zählen der Bär Balu und der Panther Baghira. Zum jungen Mann gereift, verlässt er seine Heimat für Generalstochter Kitty. Die sich anbahnende Romanze wird unsanft durch deren Verehrer Captain Boone gestört. Dieser hat erfahren, dass Mowgli den Standort der "Stadt der Affen" kennt, wo sich ein sagenhafter Schatz befinden soll. Mit Jason Scott Lee (Mowgli), Cary Elwes (Capt. Boone), Lena Headey (Kitty), Sam Neill (Col. Brydon), John Cleese (Dr. Plumford) u. a., Regie: Stephen Sommers.

"Die Barbara Karlich Show spezial", 16.00 Uhr, ORF 2: Mein Kind hat das Zeug zum Star!
"Früh übt sich, wer ein Meister werden will" heißt das Motto dieser Ausgabe der "Barbara Karlich Show". Denn ausnahmsweise sind nicht die Erwachsenen, sondern ihre Kinder die Stars der Sendung. Zum Beispiel die elfjährige Julia aus Klagenfurt. Mit fünf Jahren begann sie schon mit dem Ballettunterricht und möchte seitdem Musicalstar werden. Inzwischen ist sie sogar schon achtfache österreichische Meisterin im Showtanz. Nachmittags tritt sie bei Barbara Karlich auf, abends dann hat sie ihren großen Auftritt beim "Kiddy Contest". Ihr großer Traum:
Sie wollte schon immer Mary Poppins singen - und diesen Wunsch erfüllt sie sich bei Barbara Karlich.
Außerdem zu Gast: Johannes, 14, aus Katzelsdorf in Niederösterreich. Er war mit elf Jahren jüngster Student an der Universität Wien. Sein Fach: die Trompete. Das musikalische Talent des Schülers wurde von den Eltern immer gefördert. Parallel dazu bekam er auch Gesangsunterricht bei einer Lehrerin der Wiener Sängerknaben. Zu den Sängerknaben selbst wollte er nicht - das war ihm zu viel Klassik, ihm gefällt das Volkstümliche besser. Johannes liebt die Bühne - und wer weiß: Vielleicht tritt er einmal in die Fußstapfen eines Marc Pircher.

"101 Dalmatiner", 16.25 Uhr, ORF 1: Familien-Kultfilm mit Glenn Close als Cruella deVil und Jeff Daniels als Hunde-fürsorglichem Gegenspieler: Roger und Anita lernen einander auf turbulente Weise über ihre Dalmatiner Pongo und Perdi kennen. Die beiden heiraten. Bald erwarten beide Paare Nachwuchs. Doch Anitas exzentrische Arbeitgeberin Cruella DeVil hat es gerade auf die 15 Welpen abgesehen. Die teuflische Modedesignerin will sich einen Mantel aus gepunktetem Fell schneidern. So lässt sie die Hundebabys entführen. Eine abenteuerliche Rettungsaktion beginnt.

"Kiddy Contest - Das Camp", 18.00 Uhr, ORF 1: Die Dokusoap begleitet die Kandidaten des "Kiddy Contest" bei den Vorbereitungen im "Kiddy Contest"-Camp.

"Shrek", 18.25 Uhr, ORF 1: Ungehobelt, grün und stinkend - der ungewöhnliche Zeichentrickheld "Shrek" wurde zum Oscar-gekrönten Kultstar. Der durch und durch sympathische Shrek wohnt einsam, aber rundum glücklich in seinem übelriechenden Sumpf. Eines Tages wird er von einer Horde verängstigter Märchenwesen überrannt. Lord Farquaad hat sie in den stinkigen Morast verbannt. Nur wenn Shrek für den Tyrannen die bezaubernde Prinzessin Fiona aus den Fängen eines Drachen befreit, soll wieder Ruhe einkehren. Gemeinsam mit dem quasselnden Esel macht sich Shrek auf den Weg.

"Kiddy Contest 2007 - Das Finale", 20.15 Uhr, ORF 1: Aus "Silencio" werden "Gespenster" und aus "Hot Summer" der "Krachmacher". Mit insgesamt zehn pfiffigen Versionen (neun Soli und ein Duett) internationaler Hits - produziert von Erwin Kiennast und Norman Weichselbaum - gehen die elf Finalisten Sebastian, Megan, Caroline, Jo Marie, Magdalena, Daniel, Kiara, Julia, Zoe, Marco und Leonie beim "Kiddy Contest 2007" an den Start. Moderiert wird die große Hauptabendshow von Mirjam Weichselbraun. Der "Kiddy Contest" ist eine Produktion des ORF, hergestellt wird die Show von ACT Media. Für die musikalische Leitung zeichnen Norman Weichselbaum und Erwin Kiennast verantwortlich.

"Was gibt es Neues? spezial", 22.25 Uhr, ORF 1: Oliver Baier lädt sich komödiantische Gäste ein, um sie dann zu aktuellen Geschehnissen der vergangenen Wochen zu befragen. Ob Politik, Mode, Chronik, Kino, Sport, die Fragen können aus allen Bereichen sein. Gemeinerweise werden Fragen herausgesucht, deren Antwort man eigentlich nicht wissen, sondern nur erahnen bzw. erraten kann. Die fünf Kandidatinnen und Kandidaten müssen Fantasie und Witz einsetzen, um möglichst originelle und vielleicht sogar richtige Antworten geben zu können.

Ö1: "Doremifa - Musik für Kinder", 17.10 bis 17.30 Uhr: "Von Luftsäulen und Blechschläuchen": Ö1 war im Sommer an der Kinderuni der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei in einem Workshop dabei, in dem Martin Bramböck 20 Kindern alle möglichen Arten von Hörnern vorstellte; die jungen Studierenden durften auch selbst Töne aus Flaschen erzeugen und Alphorn blasen. Gestaltung:
Renate Burtscher.

FM4: "Connected", 15.00 bis 19.00 Uhr: "Kinderbands im Porträt":
Warum sollte die Rock-'n'-Roll-Karriere warten, bis man einen Schulabschluss in der Tasche hat? Johanna Jaufer und Barbara Matthews porträtieren diese Woche verschiedene Kinderbands, deren Mitglieder noch unter achtzehn sind. Trotz ihrer jungen Jahre sind diese Musiker aber keine Amateure mehr, und Bands wie The Ready oder The Muldoons können problemlos mit ihren etwas älteren Kollegen im Musikgeschäft mithalten. Eine Serie über die etwas anderen Kinderbands von Barbara Matthews und Johanna Jauffer.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002