BZÖ-LGF Stromberger zu Tauschitz: Klubobmann, der keiner ist?

Einmalige Panne bei der vermeintlichen Wahl von Stephan Tauschitz zum VP-Klubobmann

Klagenfurt (OTS) - "Die Vorgänge um die Wahl von Stephan Tauschitz zum Klubobmann der Kärntner Volkspartei sind an Kuriosität nicht zu überbieten!" Mit diesen Worten kommentiert der Landesgeschäftsführer des BZÖ Kärnten, Manfred Stromberger, Mendienberichte, wonach kein einziger der ÖVP-Landtagsabgeordneten Stephan Tauschitz zum Klubobmann gewählt habe. Tauschitz habe lediglich die Zustimmung von Josef Martinz und der beiden Parteisekretäre erhalten.

"Man muss sich daher fragen, ob Tauschitz überhaupt Klubobmann ist. Denn die Geschäftsordnung des Kärntner Landtages gibt eindeutige Vorgaben für die Wahl eines Klubobmannes. Dieser kann nur von den Abgeordneten gewählt werden und von niemanden sonst!", so Stromberger. "Offenbar ist Tauschitz in Fragen der Geschäftsordnung nicht firm, sonst würde er das wissen und hätte sich diese peinliche Panne erspart", so der BZÖ-Landesgeschäftsführer, der nach dem "großen Wahlskandal in der Klagenfurter SPÖ" von einem "kleinen Wahlskandal in der kleinen Volkspartei" spricht und "Aufklärung" fordert.

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten-BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001