Kunsthalle und Jüdisches Museum bringen Videoprojekt

Wien (OTS) - Gleichsam als Auftakt zur 60-Jahr-Feier der Staatsgründung von Israel im kommenden Jahr wird von 31. Oktober 2007 bis 6. Jänner 2008 im Auditorium des Jüdischen Museums die Ausstellung NOTIZEN ZU EINER KÜSTE von Ruth Anderwald + Leonhard Grond gezeigt. Die Künstler haben mit einer Unterwasserkamera aus den Wellen heraus die bebaute Mittelmeerküste von Israel fotografiert. Das gleichnamige Künstlerbuch, das im Oktober bei Skarabaeus erschienen ist, ist nicht nur Fotoband sondern beinhaltet auch die erste Anthologie neuer hebräischer Lyrik in deutscher Sprache. Am 30. Oktober wird aus diesem Anlass die Ausstellungseröffnung, eine Buchpräsentation mit Lesungen und eine Diskussion israelischer und österreichischer LyrikerInnen und KunsttheoretikerInnen stattfinden.

Auch die KUNSTHALLE wien beteiligt sich an diesem Projekt: Unter dem Titel "Playing with Solitude" wird ein Videoprogramm zeitgenössischer israelischer und palästinensischer Videokunst, zusammengestellt von Tal Yahas, Haifa Museum of Art, in der "ursula blickle videolounge" als "video des monats" gezeigt.

Am 30. Oktober 2007, um 10.30 Uhr, wird im Rahmen einer Medienpräsentation, die Foto-Ausstellung mit Direktor Karl Albrecht-Weinberger, dem Kurator des Jüdischen Museums Werner Hanak und der Kuratorin der KUNSTHALLE wien Angela Stief gezeigt. Neben den beiden Foto Künstlern Ruth Anderwald und Leonhard Grond, werden auch einige Künstler des Videoprojekts in der KUNSTHALLE wien für Fragen zur Verfügung stehen.

Bei der Buchpräsentation am Abend, um 17.30 Uhr, lesen Yael Globerman und Admiel Kosman und sie diskutieren mit Robert Schindel, Semier Insayif und Anna Kimm.

Die Eröffnung der Ausstellung findet um 19.30 Uhr statt. Die anschließende Diskussionsrunde ist mit Giora Rosen, Dalia Levin, Brigitte Huck und Klaus Zeyringer prominent besetzt.

o Bitte merken Sie vor: Dienstag, 30. Oktober 2007, 10.30 Uhr im Jüdischen Museum Wien Mediengespräch zu "Notizen zu einer Küste" und "Playing with Solitude" mit den Künstlern zu beiden Ausstellungsprojekten Ort: Jüdisches Museum Wien, Dorotheergasse 11, 1010 Wien 17.30 Uhr: Buchpräsentation, es lesen Yael Globerman und Admiel Kosman und diskutieren mit Semier Insayif, Anna Kim und Robert Schindel. 19.30 Uhr: Eröffnung der Ausstellung "Notizen zu einer Küste" mit anschließender Diskussionsrunde

Das Projekt von Jüdischem Museum Wien und KUNSTHALLE wien wird mit freundlicher Unterstützung von Ma Pitom und der Österreichischen Gesellschaft für Literatur realisiert. (Schluss) sta

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Alfred Stalzer
Pressebüro des Jüdischen Museums
der Stadt Wien
A-1040
Weyringergasse 17/2
Tel.: 505 31 00
Handy: 0664/506 49 00
Fax: 505 31 10
E-Mail: presse@jmw.at oder
E-Mail: alfred.stalzer@aon.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007