ÖVP Wien: Hallal-Wögerer verbreitet gezielte Falschmeldungen

Wien (OTS) - Die Presseabteilung des ÖVP-Wien-Rathausklubs erlaubt sich folgende Feststellung zu den Äußerungen der Margaretner Bezirksvorsteher-Stellvertreterin Hallal-Wögerer: "Die Bezirksvorsteher-Stellvertreterin zeigt sich erschütternd schlecht informiert oder verbreitet bewusst gezielte Falschmeldungen. Weder hat die ÖVP Margareten - wie von Hallal-Wögerer fälschlicherweise behauptet - der Schließung der Hauptschule Embelgasse zugestimmt, noch haben die VP-Vertreter im Stadtschulrat die Verlegung der Externistenprüfungskommission befürwortet. Solche Falschmeldungen sind einer Bezirksvorsteher-Stellvertreterin unwürdig und zeigen, dass diese offenbar über die Vorgänge im eigenen Bezirk nur mangelhaft Bescheid weiß. Es liegt auf der Hand, wer sich durch eine derartige Vorgangsweise lächerlich macht. Vorgehensweise und die Äußerungen von Frau Hallal-Wögerer sind demokratiepolitisch bedenklich und es bleibt zu hoffen, dass sich die Erinnerungslücken der Frau Direktorin bei Ihrem nächsten Steuerbescheid schließen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0010