Dem GÖD-Vorsitzenden Neugebauer sind Österreichs Kinder völlig egal!

SLÖ fordert Ablöse des ÖVP-Schulsprechers

Wien (OTS) - In einer ersten Reaktion bezeichnete der Bundesvorsitzende der Sozialdemokratischen LehrerInnen Österreich (SLÖ), Reinhard Dumser, die Haltung des GÖD-Vorsitzenden Neugebauer als " unvorstellbar kinderfeindlich und skandalös"!

Dumser:" Fritz Neugebauer ist es nie um eine Schulreform im Interesse der Jugend Österreich gegangen. All seine Aktivitäten waren stets an den persönlichen Interessen der konservativen Lehrerschaft orientiert".

"Aber," so der Chef der SP-LehrerInnen, "notwendige Schulreform darf sich nicht nach den Interessen erzkonservativer Lehrer richten sondern muss für das Wohl unserer heranwachsenden Generation stattfinden."

Weiters meinte Dumser, dass der SLÖ damit leben könne, wenn auch der morgige letztmögliche Versuch einer unglaublich engagierten Ministerin Schmied zu keinem Ergebnis führen sollte. Dann müsste die Expertenrunde der Öffentlichkeit weitere Informationen liefern, warum eine Reform so notwendig ist. Für Aufklärung und gute Vorbereitung wäre dann bis 2009 genug Zeit.

Dumser: "Schulentwicklung und deren Erprobung macht nur Sinn,

  • wenn sie in Regionen stattfindet und von PflichtschullehrerInnen und AHS-LehrerInnen gemeinsam getragen wird.
  • Sie darf auch nicht von der Zustimmung von Eltern und Schülern abhängig sein, die davon gar nicht betroffen sind.
  • Die freiwillig teilnehmenden LehrerInnen stellen 100% an Zustimmung dar."

Dumser weiter: "Warten wir die Ergebnisse der nächsten PISA-Studie ab. Sie wird eine bitterböse Abrechnung mit der völlig gescheiterten Bildungspolitik von Ex-Ministerin Gehrer sein und den Bemühungen von Bundesministerin Schmied neuen Auftrieb geben."

An die ÖVP richtete der SLÖ-Vorsitzende den dringenden Appell, ihren Schulsprecher raschest abzuberufen und durch jemanden zu ersetzen, dem die bestmögliche Schule für unsere Kinder ein Anliegen ist und der auch internationale Empfehlungen (EU,OECD,...) ernst nimmt.

"Jedenfalls hat sich deutlich gezeigt, dass es dem Gewerkschafter Neugebauer ausschließlich um seine ÖVP-Lehrer geht und nicht um die Kinder! Für einen Schulsprecher ist diese kinderfeindliche Haltung jedenfalls eine Schande, die nicht nur seinem Ruf sehr schadet!""

Rückfragen & Kontakt:

Reinhard Dumser
Tel.: 0664/143 40 73
mailto: reinhard.dumser@chello.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0017