Bundeskanzler Gusenbauer: "EURO 2008 ist eine Jahrhundertchance für Österreich"

Wien (OTS) - Die Bundesregierung und die Initiative "2008 -Österreich am Ball" zogen heute Bilanz über die bisherige Umsetzung der zahlreichen Projekte und Maßnahmen im Vorfeld zur UEFA EURO 2008. Im Rahmen einer Pressekonferenz im Wiener Künstlerhaus wurde der zweite Statusbericht über den Stand der Vorbereitungen präsentiert und ein Ausblick auf die kommenden Aktivitäten gegeben. Das umfassende Begleitprogramm zur Fußball-EM wurde von Bundeskanzler und Sportminister Alfred Gusenbauer gemeinsam mit Sportstaatssekretär Reinhold Lopatka, Susanne Riess-Passer als Präsidentin von "2008 -Österreich am Ball", Vizepräsident und ÖFB-Ehrenpräsident Beppo Mauhart und EURO-Koordinator und Geschäftsführer von "Österreich am Ball" Heinz Palme vorgestellt.

228 Tage vor der Eröffnung der EURO 2008 zeigte sich der Bundeskanzler und Sportminister optimistisch, dass die österreichische Fußballnationalmannschaft eine gute sportliche Leistung bei der EM bieten werde. Es habe zuletzt "sehr ermutigende Zeichen" dafür gegeben. Die österreichische Bundesregierung unterstütze seit ihrem Regierungsantritt die Vorbereitungsarbeiten für die EURO 2008 und stehe hundertprozentig hinter allen Aktivitäten von "2008 - Österreich am Ball". Mit den Vorbereitungsarbeiten sei man gut im Pan: Das Sicherheitskonzept rund um die EM-Veranstaltungen sei in enger Zusammenarbeit mit der Schweiz erstellt worden. Gut im Plan sei man auch bei der Umsetzung der Konzepte in den Bereichen Verkehr, Tourismus und Nachhaltigkeit. Es sei außerdem sichergestellt, dass die baulichen Maßnahmen an allen Stadien rechtzeitig fertig gestellt werden können.

Zufrieden zeigte sich Gusenbauer auch mit der Einigung über die TV-Rechte: "Die Übertragungsrechte für den ORF konnten rechtzeitig mit der UEFA geklärt werden". Geklärt werden konnten auch strittige Punkte zum "Public Viewing" und die Zonen für Fan-Meilen seien nun außer Streit gestellt. "Somit haben wir gute Voraussetzungen für die Bevölkerung und unsere Gäste geschaffen, an diesem sportlichen Großereignis teilhaben zu können."

Die finanziellen Aufwendungen wären eine gute Investition: "Die EURO 2008 ist eine Jahrhundertchance für Österreich. Unser Land steht für die Zeit der EM-Spiele in der Auslage der Weltöffentlichkeit. Das bringt uns eine unbezahlbare öffentliche Präsenz, die wir nutzen werden". Das vielfältige Begleitprogramm gibt einen Eindruck, mit welchen Aktivitäten das weltweite Publikum für das Kulturland Österreich gewonnen werden soll. So beginnt das Jahr 2008 mit dem Kurzfilm "Mountain Kickoff" im Rahmen der traditionellen Übertragung des Neujahrskonzertes. Staatssekretär Reinhold Lopatka machte außerdem auf jene Sonderprojekte aufmerksam, die sich speziell an die Kinder- und Jugendlichen sowie andere Sportvereine richten. Man wolle alle gesellschaftlichen Gruppen ansprechen und die "Begeisterung für dieses Fußball-Fest in ganz Österreich entfachen", so Gusenbauer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Sven Pusswald
Pressesprecher
Kabinett des Bundeskanzlers
Tel. (01) 531 15 - 2656

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0004