Schüssel: Wir wollen Österreich zu einem der familien- und kinderfreundlichsten Länder der Welt machen

ÖVP-Klubobmann eröffnet ÖVP-Familienenquete

Wien (ÖVP-PK) - Wir wollen Österreich zu einem der familien- und kinderfreundlichsten Länder der Welt machen. Das sagte heute, Dienstag, ÖVP-Klubobmann Dr. Wolfgang Schüssel bei der Eröffnung der ÖVP-Klubenquete "Quality 4 you(th) - Schöne Kindheit, sichere Jugend, gute Zukunft", die ÖVP-Familiensprecherin Ridi Steibl gemeinsam mit dem II. Nationalratspräsidenten Dr. Michael Spindelegger angeregt hatte. Bereits gestern Abend hatte Spindelegger zur Diskussionsveranstaltung "Kinder - Bereicherung oder Belastung?" in den Parlamentsklub geladen. Bei der heutigen Enquete begrüßte Schüssel neben Vizekanzler Mag. Wilhelm Molterer und Familienministerin Dr. Andrea Kdolsky die drei Referenten - den Familienforscher Prof. DDDr. Wassilios Fthenakis, den Autor und Familien- und Kommunikationsberater Dr. Jan-Uwe Rogge sowie den Trend- und Jugendforscher Mag. Bernhard Heinzlmaier. Bei der Familienenquete wird übrigens auch eine Betreuung für die Kinder der Teilnehmerinnen und Teilnehmer angeboten. ****

"Familien brauchen Aufmerksamkeit und einen konstruktiven Wettbewerb der Ideen." Gewundert habe ihn, Schüssel nur, wie die politischen Mitbewerber bereits vor der Familienenquete über "Rückschritt ins Mittelalter" klagten oder das interessante Modell des Familiensplitting (Berücksichtigung der Zahl der Familienmitglieder im Steuerrecht) als "Steuerschwindel" bezeichnet habe. Die Grüne Nationalratspräsidentin Dr. Eva Glawischnig habe sogar Marie Antoinette mit dem Sager "Wenn sie kein Brot haben, sollen sie Kuchen essen", zitiert. Dabei sei sie selbst jedoch weit vom praktischen Leben entfernt, so Schüssel über die Grüne, die offensichtlich noch nie über die Kosten eines Winterurlaubs einer Mehrkindfamilie nachgedacht habe. Unabhängig davon zeige die Diskussion, dass Familie ein Thema ist, bei dem über viele Inhalte und breite Facetten auch gerungen wird. "Das ist auch der Grund, warum wir diese Enquete machen. Dabei geht es zuerst um Einstellungen und um Qualität. Österreich ist dabei gar nicht schlecht unterwegs", verwies Schüssel auf die heftig diskutierte UNICEF-Studie: Bei Fragen, ob sich die Kinder wohl fühlen, liegt Österreich am vierten Platz in der Gesamtstatistik. Bei Fragen wie "Wie zufrieden bist du mit deiner Schule?" befindet sich Österreich auf Platz zwei.

"Wir sollten die Studie ernst nehmen", verwies Schüssel auf einige Problembereiche wie das Rauchen oder Verkehrsunfälle. Der Klubobmann hob unter anderem auch hervor, dass - wenn ein Kind auf die Welt kommt - alleine 130 Euro an Bundesgebühren anfallen. "Wir sind bereit, das abzuschaffen", so Schüssel.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0004