Bartenstein: Mittelstand ist das Rückgrat unserer Wirtschaft

Ansprache bei der "Unternehmer-Trio des Jahres"-Verleihung

Wien (BMWA-OTS) - "Österreich ist ein Land, in dem der Mittelstand und da vor allem die Familienunternehmen besondere Bedeutung für die Wirtschaftsleistung haben", erklärte Wirtschafts- und Arbeitsminister Martin Bartenstein gestern, Montag, in seiner Ansprache bei der Verleihung der Unternehmerpreise "Trio des Jahres 2007". Mit diesen Auszeichnungen, so der Minister, werde der Unternehmergeist gefördert, um mehr Menschen als bisher Mut zum Schritt in die Selbstständigkeit zu machen.

Dies sei umso mehr erforderlich, als Österreich mit einer Quote von 16 Prozent EU-weit Schlusslicht bei jungen Menschen sei, die Unternehmer werden wollen - und das trotz eines europaweiten Vorzeigemodells wie dem Neugründungsförderungsgesetz. Der Bedeutung des Mittelstandes werde auch durch Liberalisierungsschritte und administrative Vereinbarungen Rechnung getragen, betonte Bartenstein. Auch das KMU-Förderungsgesetz von 2006 mit einem jährlichen steuerlichen Entlastungsvolumen von 190 Millionen Euro sei in diesem Zusammenhang zu nennen.

"Gut zu sein schließt nicht aus, noch besser werden zu können", fuhr Bartenstein fort. Auch mit einer besseren sozialen Absicherung will Bartenstein den Schritt zum Unternehmer attraktiver machen:
"Soziale Absicherung ist nicht länger teilbar, deshalb dehnen wir jetzt das Erfolgsmodell der Mitarbeitervorsorge auf die Selbstständigen aus".

"Wir brauchen die KMU, denn niemand bildet so viele Lehrlinge aus wie der Mittelstand. Etwa die Hälfte aller Lehrlinge, nämlich über 60.000, wird in Gewerbe und Handwerk ausgebildet. Hier werden die Leistungsträger der Zukunft ausgebildet, die Fachkräfte, die wir dringend brauchen", betonte Bartenstein abschließend.

Die Auszeichnung "Trio des Jahres" wird seit 1993 in den Kategorien Gewerbe, Handwerk und Dienstleistung vergeben und gilt als "Oscar des Mittelstands". Trio-Partner sind WKÖ, Wirtschaftsmagazin trend sowie BA-CA.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Ministerbüro: Mag. Maria Mittermair-Weiss, Tel.: (01) 711 00-5108
Referat Presse: Dr. Harald Hoyer, Tel.: (01) 711 00-5130
mailto: presseabteilung@bmwa.gv.at
Internet: http://www.bmwa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001