Friewald: Klimaschutz hat in NÖ besonderen Stellenwert

Vielzahl von Maßnahmen

St. Pölten (NÖI) - Dem Klimaschutz kommt in Niederösterreich besondere Bedeutung zu. Die kürzlich erfolgte Aufnahme des Klimaschutzes in die Landesverfassung hat den Klimaschutz zu einem erklärten Ziel des Landes gemacht. Damit haben wir ein wichtiges Signal für die Zukunft gesetzt. In einem weiteren Schritt wird eine Vielzahl von Maßnahmen gesetzt, um den Klimaschutz in Niederösterreich weiter zu forcieren, sagt der Umweltsprecher der VP NÖ, LAbg. Rudolf Friewald.

Die Verlängerung des NÖ Klimaprogrammes von 2008 bis 2020 ist derzeit in Ausarbeitung. Im Bereich der Mobilität wollen wir Vorrang für die alternativen Treibstoffe und dem Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel forcieren. Um die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel zu stärken, wird derzeit an der Neugestaltung der Pendlerhilfe gearbeitet. Und auch der weitere Ausbau der Park- & Ride-Anlagen von derzeit 30.000 auf 35.000 bis 40.000 Stellplätze ist vorgesehen, so Friewald.

Im Bereich Bauen und Sanieren wird das Land in den nächsten fünf Jahren 1,25 Milliarden Euro in diverse Vorhaben investieren. Von dieser Summe sollen 125 Millionen in ökologisches Bauen investiert werden. Weiters soll es ab 2008 im Land einen eigenen Klimabeauftragten geben, der Anregungen zum Klimaschutz im Land geben soll, informiert Friewald.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Philipp Maderthaner
Tel: 02742/9020 DW 151
Mob: 0664/4121478
philipp.maderthaner@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001