Eröffnung des Innenstadtcampus der Konservatorium Wien Privatuniversität

Hahn: "Ein Ort internationaler Begegnung auf künstlerisch hohem Niveau"

Wien (OTS) - Bei der Eröffnung des Innenstadtcampus der Konservatorium Wien Privatuniversität in der Bräunerstraße zeigte sich Wissenschaftsminister Johannes Hahn nicht nur von den neuen Räumlichkeiten beeindruckt, sondern auch von der Vielfalt des Studienangebots: "Diese Institution macht Wien als Weltstadt der Musik alle Ehre." Das hohe künstlerische Niveau in der Ausbildung sowohl in den verschiedenen Musikrichtungen als auch im Theater und Ballet sei hier Standard. Dass sich hier junge Menschen aus allen Kontinenten ausbilden lassen, spreche für das Haus. Und Hahn weiter:
"Diese künstlerische Privatuniversität ist somit ein Ort der Begegnung der Kulturen in der Musik."

Das Konservatorium Wien ist seit 2005 als Privatuniversität akkreditiert, als erste Privatuniversität für Kunst in der Stadt. Und sie ist berechtigt, ihren Absolvent/innen anerkannte akademische Grade, Bachelor und Master of Arts, zu verleihen. Das außergewöhnlich breite Studienangebot der Privatuniversität umfasst die Musik, das Musiktheater, Tanz und Schauspiel. In ihrem Streben nach einer Balance aus Tradition und Innovation trifft hier die Abteilung für Jazz auf jene der Alten Musik. Neu ist die Abteilung für Elementare Musikpädagogik. Für Wissenschaftsminister Hahn ist die Privatuniversität auch ein gutes Beispiel für den interdisziplinären Ansatz in der Ausbildung. Der Institution wünschte Hahn, "dass sich hier auch in Zukunft viele hochbegabte junge Leute treffen, einander über die Kunst verstehen und inspirieren und damit die Musikgeschichte Wiens letztlich erfolgreich weiter schreiben".

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung
Minoritenplatz 5, 1010 Wien
Presse: Mag. Martha BRINEK, Tel.: +43/1/53120-9006

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWF0005