VP-Walter ad SPÖ: "Alter Wein in alten Schläuchen"

Wien (OTS) - "Nichts Neues vom Semmering - so lassen sich die Ergebnisse der Klausur der Wiener SPÖ kurz zusammenfassen. Außer alten Wein in alten Schläuchen haben die Genossen den Wienerinnen und Wienern nichts kredenzt. Themen, die vor einem halben Jahr bereits angekündigt wurden, wie zum Beispiel die Erhöhung der Wohnbauleistung, jetzt als Neuigkeit einer Klausur zu verkaufen, grenzt an Verhöhnung der Wiener. Die massive Gebührenabzocke der vergangenen Monate und Jahre verschweigen die Genossen dagegen wohlweislich. Auch dass Wien in Sachen Wirtschaft und Arbeitsmarkt immer noch hinterherhinkt, scheint die SPÖ nicht zu stören." So kommentierte der Landesgeschäftsführer der ÖVP Wien, Stadtrat Norbert Walter, die heutigen SP-Jubelmeldungen anlässlich ihrer Klausur. "Dass sich Häupl nun für eine Flexibilisierung der Übergangsbestimmungen betreffend Öffnung des Arbeitsmarktes ausspricht, ist erfreulich, dürfte aber seine Genossen im Bund und die SP-Gewerkschafter einigermaßen erschrecken", so Walter abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
TEL (01) 515 43 - 940
FAX (01) 515 43 - 929
mailto: presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001