Niederwieser zu Neugebauer: Zynismus bringt uns nicht weiter

Wien (SK) - "Der Zynismus mancher ÖVP-Vertreter bringt uns nicht weiter, aber wenn man das derzeitige Schulsystem für das beste aller möglichen hält, dann ist Reformunwillen die logische Folge", kommentierte SPÖ-Bildungssprecher Erwin Niederwieser die jüngsten Äußerungen von ÖVP-Bildungssprecher Neugebauer zur geplanten Gesetzesnovelle über die Modellregionen. Man könne den Koalitionspartner nicht zur Einhaltung eines Vertrages (die Modelle zu neuen Formen der individuellen Förderung in der Sekundarstufe 1 sind im Koalitionspapier vereinbart) zwingen, aber der ÖVP muss klar sein, wer die Verantwortung dafür trägt, wenn unsere Kinder immer weiter in den internationalen Rankings zurückfallen. Niederwieser will allerdings noch nicht die Hoffnung aufgeben, dass es zu einer Einigung kommt. **** (Schluss) sl

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0009