ORF-THEMENSCHWERPUNKT KINDER: "Hohes Haus" am 21. Oktober: Was läuft falsch mit der Kinder- und Jugendpolitik?

Wien (OTS) - Patricia Pawlicki präsentiert im
ORF-Parlamentsmagazin "Hohes Haus" am Sonntag, dem 21. Oktober 2007, um 12.00 Uhr in ORF 2, das vor allem im Zeichen des "ORF-Themenschwerpunkts: Kinder - Träume.Leben.Zukunft." steht, folgende Themen:

Kinderspiel

Wer bastelt mit an der Demokratie? Im Parlament wird in der nächsten Woche die sogenannte Demokratiewerkstatt eröffnet. Ziel des Projekts ist es, Kindern ein umfassendes Demokratieverständnis zu vermitteln. In der ersten Phase sollen vor allem Acht- bis 14-Jährige angesprochen werden, die in den Dialog mit dem Parlament eintreten sollen. Schon diese Woche gab es einen Testlauf für die Demokratiewerkstatt, die ab Ende Oktober täglich in Betrieb sein soll. Sigrun Reininghaus berichtet aus der Kinderwerkstatt.

Kinderwohl

Österreich gehört zu den reichsten Ländern der Erde. Umso schockierender war vor acht Monaten die Veröffentlichung einer internationalen Studie, in der Österreich beim Thema Wohlergehen der Kinder nur den viertletzten Platz von 21 Industrienationen erreichte. Was läuft falsch mit der Kinder- und Jugendpolitik? Was die Verantwortlichen tun wollen, um die soziale und auch psychologische Situation von Österreichs Kindern zu verbessern, berichtet Bettina Tasser.

Ärztenachwuchs

Am Tag vor Beginn des EU-Gipfels in Lissabon hat Österreich in der umstrittenen Frage der Zugangsbeschränkungen für ausländische Studenten eine Atempause bekommen. Das Vertragsverletzungsverfahren wird laut EU-Kommission zwar nicht eingestellt, aber für fünf Jahre auf Eis gelegt. Österreich argumentiert ja mit der Gefährdung der Gesundheitsvorsorge. Doch trotz des vorläufigen Erfolgs ist die medizinische Versorgung damit noch nicht gesichert. Laut Ärztekammer müssten tausend neue Studienplätze geschaffen werden, damit es in zwanzig Jahren genügend Ärzte gibt. Das wären für die nächsten Jahre Kosten von bis zu 200 Millionen Euro. Ein Bericht von Martin Voill.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001