Lehrlinge in Wien - Tanja Wehsely: "Förderung der Lehre ist zentraler Bereich der Wiener Arbeitsmarktpolitik!"

Wien (SPW-K) - "Im Gegensatz zu den Aussagen von ÖAAB-Landesgeschäftsführer Hoch steigt der Wiener Beitrag zu den Mitteln des Jugendausbildungs-Sicherungsegsetz JASG kontinuierlich an", sagte heute die Wiener SPÖ-Gemeinderätin Tanja Wehsely. "So stellte die Stadt für das Ausbildungsjahr 2006/2007 rund 12 Mio Euro zur Verfügung. Für das Ausbildungsjahr 2007/2008 umfasst das Budget für die Weiterführung des Auffangnetzes rund 13,8 Mio. Euro."

Die Stadt Wien sei Kofinanzierer des Auffangnetzes im Rahmen des JASG in Zusammenarbeit mit dem Arbeitsmarktservice Wien, eine Evaluierung liege daher nicht in der Hand des Wiener ArbeitsnehemerInnen Förderungsfonds waff, so Wehsely. "Trotzdem mag es Alfred Hoch vielleicht interessieren, dass eine Evaluierung der JASG-Maßnahmen vorliegt. Im Auftrag des Arbeitsmarktservice Wien untersuchte im Jahr 2006 die KMU - Forschung Austria den Einsatz der Mittel."

Auch Hochs Kritik am Sozialpartnerpapier sei in den eigenen ÖAAB -Reihen besser aufgehoben. "Nichtsdestotrotz unterstütz die Stadt Wien ausgewogenen Vorschläge der Sozialpartner für eine Reform der Lehrstellenförderung", so Wehsely.

Die Förderung der Lehre nehme einen zentralen Platz in der Arbeitsmarktpolitik der Stadt Wien ein. "Um die Sicherung der Berufsausbildung auf höchstem Niveau zu behandeln, wurde 2004 das Landesforum "Lehre und Berufsausbildung" von der Stadt Wien eingerichtet. Neben den Vertretern der Stadt Wien und des Wiener Stadtschulrates, nehmen am Landesforum die Sozialpartner, das Arbeitsmarkservice, der waff sowie der Beauftragte der Bundesregierung für Jugendbeschäftigung und Lehrausbildung teil." Ziel sei es, Betriebe zu animieren, in die Ausbildung von Jugendlichen zu investieren. Weiters würden durch das Landesforum Programme von allen Akteuren an einem Tisch gemeinsam vorbereitet. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michaela Zlamal
SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Telefon 01/4000 81 930

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002