ÖCV: Neues Präsidium dieses Wochenende in Salzburg

Hunderte Delegierte in der Stadt erwartet.

Wien (OTS) - "Wir werden weiterhin pointiert die Bildungspolitik
des Landes mitgestalten", beschreibt Alexander Preyer, neuer Präsident des Österreichischen Cartellverbandes (ÖCV) die Stoßrichtung des mit knapp 13.000 Mitgliedern größten Akademiker- und Studentenverbandes des Landes: "Wir werden uns allerdings auch verstärkt zu gesellschaftspolitischen Fragen äußern." Konkret werde der ÖCV sich vor allem zur Familienpolitik sowie der Generationenthematik zu Wort melden, so Preyer.

Übergabe des Präsidiums

In Salzburg wird im Rahmen eines Festaktes am 20. Oktober das ÖCV-Präsidium übergeben. "Wir haben bewusst Salzburg für die Übergabe gewählt", erklärt Preyer: "Der ÖCV ist in der Stadt und der Region stark verwurzelt." Im Rahmen dessen werden einige hundert buntbemützte Coleurstudenten das Stadtbild von Salzburg prägen. Von Seiten der Politik haben unter anderem Landeshauptmann-Stellvertreter Wilfried Haslauer, der stellvertretende Landtagspräsident Michael Neureiter, Nationalratsabgeordneter Peter Haubner und der Salzburger Vizebürgermeister Harald Preuner ihre Teilnahme zugesagt.

Niederösterreicher übernimmt Vorsitz

Alexander Preyer, der neue ÖCV-Präsident, wurde 1981 in Horn, in Niederösterreich geboren. Aufgewachsen ist er in Retz. Sein Studium der Philosophie absolvierte er in Wien. Im Berufsleben ist er in der Personalberatung erfolgreich tätig. Seine Stellvertreter sind der Oberösterreicher Gilbert Egger und der Steirer Michael Bell.

Programm des Tages

16:30: Heilige Messe Ort: Stiftskirche St. Peter, Salzburg 19:30: Festakt Ort: Stieglkeller, Festungsgasse 10, Salzburg

Rückfragen & Kontakt:

Etienne Berchtold Nikolaus Koller
Tel.: 0650-920 29 14 Tel.: 0676-542 34 19
Österreichischer Cartellverband
E-Mail: redaktion@oecv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCV0001